DER TAGESRÜCKBLICK – Gastgeber Gabun ist am Sonntag in Libreville mit einem torlosen Unentschieden gegen Kamerun aus dem CAF Afrikanischen Nationen-Pokal 2017 ausgeschieden. Burkina Faso zog mit einem ungefährdeten Sieg gegen Turnierdebütant Guinea-Bissau als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. FIFA.com fasst den dramatischen letzten Spieltag in Gruppe A zusammen.

Die Ergebnisse
Gruppe A
Gabun – Kamerun 0:0
Guinea-Bissau – Burkina Faso 0:2

Die Analyse
Vor der erwartungsvollen Kulisse im Stade de l’Amitié hätte Gabun einen Sieg gegen Kamerun benötigt, um nach zwei Remis in den ersten beiden Partien noch den Sprung in die K.o.-Runde zu schaffen. Doch in dem letztlich enttäuschenden Spiel vergaben die Panther zwei Großchancen und blieben erneut sieglos. Schon in der dritten Minute gelang es Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund am zweiten Pfosten nicht, ein Zuspiel von Denis Bouanga über die Linie zu drücken. Die zweite Großchance verpassten die Gastgeber in der Nachspielzeit, als Bouanga zunächst nur den Pfosten traf und Kameruns Torhüter Fabrice Ondoa dann mit einem fantastischen Reflex den Nachschuss von Didier N'Dong entschärfte. Die unzähmbaren Löwen ihrerseits spielten ebenfalls einige Chancen heraus, blieben jedoch ebenfalls ohne Tore und mussten sich am Ende mit einem Punkt und dem zweiten Platz in der Gruppe begnügen.

Burkina Faso fuhr unterdessen in Franceville gegen Guinea-Bissau seinen ersten Turniersieg ein und setzte sich damit an die Spitze der Gruppe. In der elften Minute unterlief Rudinilson mit einer verunglückten Kopfball-Rückgabe ein Eigentor. Ein Verteidiger von Guinea-Bissau versuchte zwar noch, den Ball auf der Linie zu klären, doch dann war Prejuce Nakoulma zur Stelle, der den Ball endgültig über die Linie drückte. Im zweiten Durchgang schloss Bertrand Traoré einen schnellen Konter mit einem mustergültigen Flachschuss zum 2:0-Endstand ab, mit dem sich Burkina Faso den ersten Platz in Gruppe A sicherte. Für Guinea-Bissau stehen nach der ersten Turnierteilnahme ein Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche.

Der Moment des Tages
In Libreville gab es in der Nachspielzeit noch einmal viel Dramatik. Zunächst traf Bouanga mit einem Flachschuss nur den Pfosten. Den Abpraller jagte N'Dong aus kurzer Entfernung erneut in Richtung Tor, doch der bereits am Boden liegende Torhüter Ondoa lenkte den Schuss irgendwie noch über die Latte und rettete Kamerun damit das Unentschieden.

Die Zahl des Tages
23
– Mit Gabun ist erstmals seit 23 Jahren wieder der Gastgeber des CAF Afrikanischen Nationen-Pokals nach der Gruppenphase ausgeschieden. Dies war zuletzt 1994 in Tunesien der Fall.

So geht es weiter
Montag, 23. Januar
Gruppe B
Simbabwe – Tunesien (20:00 Uhr)
Senegal – Algerien (20:00 Uhr)

(Alle Zeitangaben in Ortszeit)

Der Gewinner des CAF Afrikanischen Nationen-Pokals vertritt den Kontinent beim FIFA Konföderationen-Pokal Russland 2017.