Unabhängige Ethikkommission
Rechtsprechende KammerPressemitteilung

Governance

Rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission sperrt den ehemaligen salvadorianischen Trainer Ramón Maradiaga

(FIFA.com)
FIFA logo at the Home of FIFA
© FIFA.com

Unabhängige Ethikkommission

Rechtsprechende Kammer

Pressemitteilung

Rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission, Sprecher
Marc Tenbücken

Hendricks & Schwartz GmbH - Tal 15 - D-80331 Munich

E-Mail: adjudicatory-ethicscommittee@mediarequest.ch

Die rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission hat Ramón Maradiaga, den ehemaligen Nationaltrainer von El Salvador, für zwei Jahre für sämtliche nationalen und internationalen Fussballtätigkeiten (administrativ, sportlich und anderweitig) gesperrt.

Die Untersuchung gegen Ramón Maradiaga wurde am 18. Juli 2017 u. a. auf der Basis eines Berichts der FIFA-Integritätsabteilung eröffnet. Auf der Grundlage dieses Berichts untersuchte und analysierte die Untersuchungskammer Ramón Maradiagas Beteiligung an einem Versuch zur Manipulation von Spielen, als er eine Sitzung zwischen den salvadorianischen Nationalspielern und einer Drittpartei zuließ und nicht meldete, bei der den Spielern im Gegenzug für die Beeinflussung des Ergebnisses des Spiels zwischen El Salvador und Kanada eine finanzielle Entschädigung in Aussicht gestellt wurde. Das Angebot wurde abgelehnt und von den salvadorianischen Nationalspielern über eine Medienkonferenz am 5. September 2016 gemeldet. 

Die rechtsprechende Kammer befand Ramón Maradiaga der Verletzung von Art. 21 (Bestechung und Korruption) und Art. 18 (Anzeige- sowie Mitwirkungs- und Rechenschaftspflicht) des FIFA-Ethikreglements für schuldig. Folglich wird Ramón Maradiaga für zwei Jahre für alle nationalen und internationalen Fussballtätigkeiten (administrativ, sportlich und anderweitig) gesperrt und mit einer Geldstrafe von CHF 20 000 belegt.

Der Entscheid wurde Ramón Maradiaga heute mitgeteilt und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.