Der FIFA-Ratsausschuss hat am 20. Dezember 2017 gemäß Art. 8 Abs. 2 der FIFA-Statuten für den malischen Fussballverband (FEMAFOOT) ein Normalisierungskomitee eingesetzt und damit beauftragt, die Geschäfte des FEMAFOOT zu führen, dessen Statuten zu überarbeiten, die rechtmäßigen Delegierten der FEMAFOOT-Generalversammlung zu bestimmen und bis spätestens 30. April 2018 die Wahl eines neuen FEMAFOOT-Exekutivkomitees zu organisieren und durchzuführen.

Die Bildung des Normalisierungskomitees folgt nach zwei FIFA/CAF-Inspektionen in Bamako aufgrund der weiterhin verhärteten Fronten innerhalb des FEMAFOOT.

Das Normalisierungskomitee wird mit einer ausreichenden Anzahl Mitglieder besetzt, die von einer gemeinsamen FIFA/CAF-Delegation bestimmt werden, die bald entsandt wird. Alle Mitglieder des Normalisierungskomitees müssen die Wählbarkeitsprüfung bestehen, die von der FIFA-Prüfungskommission vorgenommen wird. Das Normalisierungskomitee wird als Wahlkommission walten. Kein Mitglied des Normalisierungskomitees ist damit für eines der offenen Ämter wählbar.