Die FIFA bestätigt, dass gegen mehrere Fussballverbände wegen Vorfällen bei Vorrundenspielen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™, einschließlich diskriminierenden und sehr unsportlichen Betragens von Fans sowie religiöser Kundgebungen, Strafen verhängt wurden.

Auf der Grundlage der Spielberichte und in einigen Fällen weiterer Beweise, die durch das für die Vorrunde geschaffene Antidiskriminierungs-Beobachtungssystem, erhoben wurden, eröffnete die FIFA gegen die Verbände von Albanien, Kosovo, Kroatien, Estland, der Ukraine, Paraguay, Brasilien, Chile, Argentinien und Iran Verfahren. 

Dabei wurden folgende Geldstrafen verhängt: CHF 50.000 gegen Albanien für zwei Vergehen, CHF 50.000 gegen Kroatien, CHF 30.000 gegen Kosovo, CHF 25.000 gegen Brasilien, je CHF 20.000 gegen Paraguay und Estland sowie je CHF 15.000 gegen die Ukraine, Chile und Argentinien wegen einzelner Fälle. Alle Verfahren betreffen Vorfälle im Zusammenhang mit diskriminierendem und unsportlichem Betragen von Fans, einschließlich homophober Gesänge in einigen Fällen.
  
Gegen den iranischen Verband wurde wegen verschiedener religiöser Kundgebungen während eines Spiels eine Geldstrafe von CHF 45.000 ausgesprochen.

Die Disziplinarkommission erließ die Entscheide nach Würdigung aller Umstände der einzelnen Fälle, insbesondere der Berichte der Spieloffiziellen, der Stellungnahme des Verbands (sofern gegeben), des Berichts des Spielbeobachters für Antidiskriminierung und der vorliegenden Beweise. In einigen Fällen wurden auch mildernde Umstände berücksichtigt, u. a. das Bestreben des Mitgliedsverbands, Zuschauer zu sensibilisieren und Diskriminierung zu bekämpfen. Die Kommission kann die Beweise nach freiem Ermessen würdigen (vgl. Art. 97 Abs. 1 des FIFA-Disziplinarreglements). Die Entscheide wurden den betroffenen Parteien mitgeteilt.

Die Beobachtung und Ahndung möglicher Vergehen sind nur zwei Instrumente der umfassenden FIFA-Strategie im Kampf gegen Diskriminierung, zu der auch der FIFA Good Practice Guide zu Vielfalt und Antidiskriminierung, Schulungen, Aufklärung und die Unterstützung der Mitgliedsverbände bei der Entwicklung wirkungsvoller Schulungs- und Präventionsmaßnahmen gehören.

Weitere Einzelheiten zu den Fällen finden Sie in der Disziplinarübersicht zur Vorrunde der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ hier auf FIFA.com.