Ein Neuling im Konzert der Großen
© Getty Images

Kolumbien bestreitet zum ersten Mal in seiner Geschichte ein Halbfinale bei einer FIFA Futsal-Weltmeisterschaft. Den Südamerikanern kommt damit die Rolle des Neulings im Konzert der Großen neben Brasilien, Spanien und Italien zu. Nichtsdestotrotz werden sie auf einen historischen Einzug ins Finale hoffen.

Italien trifft in einer Neuauflage des Halbfinales der letzten UEFA Futsal-Europameisterschaft und der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Brasilien 2008 auf Spanien. Im zweiten Duell stehen sich Brasilien und Kolumbien erstmalig beim weltweiten Gipfeltreffen in dieser Disziplin gegenüber.

Spiel des Tages
ItalienSpanien, Indoor Stadium Huamark, 16. November 2012, 17:00 (Ortszeit)
Diese Paarung ist inzwischen ein Klassiker bei der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft. Vor vier Jahren standen sich die europäischen Rivalen im Halbfinale von Brasilien 2008 letztmalig gegenüber. Damals setzte sich Spanien mit 3:2 nach Verlängerung durch. Die Furia Roja ging auch aus dem Halbfinale der letzten UEFA Futsal EURO als Sieger hervor (1:0).

Während sich die Italiener im Viertelfinale gegen Portugal nach einem 0:3-Rückstand nur mit größter Mühe nach Verlängerung (4:3) durchsetzen konnten, zeigten die Spanier gegen die als leicht favorisiert geltenden Russen eine überzeugende Leistung.

Beide Trainer können aus dem Vollen schöpfen und haben keine Ausfälle zu beklagen, so dass es eine leidenschaftliche Partie zu werden verspricht. Torras und seine Mitstreiter werden versuchen, sich zum fünften Mal in Folge für das Finale zu qualifizieren, während die von Saad Assis angeführten Italiener nach Revanche für das in Chinese Taipei 2004 verlorene Endspiel (1:2) streben.

Das andere Spiel
Angesichts ihrer Erfahrung auf höchstem Niveau gehen die Brasilianer als haushohe Favoriten in die zweite Halbfinalbegegnung gegen Kolumbien. Letztere wiederum überraschten durch den Einzug in diese Turnierphase alle Beobachter. Im Vorfeld hätte sich wohl tatsächlich niemand vorstellen können, dass die Kolumbianer im Achtelfinale gegen Iran und im Viertelfinale gegen die Ukraine siegreich bleiben würden.

Für Brasilien war das Viertelfinale gegen Argentinien ein hartes Stück Arbeit. Nach anfänglichem Rückstand setzte sich die Seleçao dank einer herausragenden Leistung von Falcão erst nach Verlängerung mit 3:2 durch. Die Hoffnungen des Teams werden einmal mehr auf den Schultern ihres internationalen Stars ruhen, der seit seiner Rückkehr nach Verletzungspause gegen Panama nahtlos an seine Glanzleistungen zuvor anknüpfen konnte.

Brasilien wird auf Je verzichten müssen, der gegen Argentinien des Feldes verwiesen wurde. Kolumbien wiederum muss in dieser Partie ohne Yefri Duque auskommen. Doch davon lässt sich Nationalcoach Arney Fonnegra nicht beunruhigen. Nach dem Triumph gegen die Ukraine sagte er zu FIFA.com: "Warum sollten wir jetzt nicht davon träumen, gegen Brasilien das Gleiche zu schaffen?"

Spieler im Fokus
Nach dem Ausscheiden Russlands im Viertelfinale ist nun der Weg für andere Spieler frei, Eder Lima an der Spitze der Torschützenliste abzulösen. Beste Chancen dazu hat insbesondere der Italiener Rodolfo Fortino, der bereits sechs Tore erzielt und drei Vorlagen auf seinem Konto hat. Der 29 Jahre alte Stürmer ist neben dem Brasilianer Neto und dem Russen Sirilo einer von nur drei Akteuren, die in Thailand 2012 in drei Spielen in Folge getroffen haben.

Zahl des Tages
7 – So oft erreichte Brasilien das Halbfinale einer FIFA Futsal-Weltmeisterschaft. Damit ist die Seleçao das einzige Team seit Einführung des Wettbewerbs 1989, das immer mindestens bis in die Runde der letzten Vier vorstieß. Dicht dahinter liegt Spanien, das sein sechstes Halbfinale bestreiten wird. Italien hat dieses Stadium zum dritten Mal in seiner Geschichte erreicht. Kolumbien wiederum ist nach der Ukraine, Iran und Portugal das erst vierte Team, das sich bei seiner ersten WM-Teilnahme gleich für das Halbfinale qualifizierte.

Zitat
"Es wird wohl ein ebenso enges Spiel wie gegen Russland und wie bei unserem letzten Aufeinandertreffen im Halbfinale der EURO, doch ich denke, dass wir uns erneut durchsetzen werden."
Venancio Lopez (Trainer, Spanien)

Spiele im Überblick
Italien - Spanien (Bangkok, Indoor Stadium Huamark, 17:00 Uhr)
Brasilien - Kolumbien (Bangkok, Indoor Stadium Huamark, 19:30 Uhr)
(Anstoßzeiten in Ortszeit)