Deutschland ist zurück an der Spitze der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste und hat Brasilien im diesjährigen Zweikampf erneut hinter sich gelassen.

Der amtierende Weltmeister steht nach zwei klaren Siegen in der Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ gegen die Tschechische Republik und Norwegen wieder zuoberst in der Rangliste, in die nach der jüngsten Qualifikationsrunde viel Bewegung gekommen ist.

Belgien hat sich um vier Plätze verbessert und sich mit der frühzeitigen Qualifikation für Russland 2018 unter die Top 5 gespielt. Portugal ist drei Ränge hochgeklettert und liegt neu auf Platz drei. Nicht weniger als 23 Teams konnten sich um mindestens zehn Positionen verbessern.

Die meisten Plätze gutgemacht haben Kap Verde (67, plus 47), Luxemburg (101, plus 35), Bolivien (46, plus 22) und Dänemark (26, plus 20) nach überraschenden Ergebnissen gegen Südafrika, Frankreich, Chile bzw. Polen.

Luxemburg, Peru (12, plus 3), Nordirland (20, plus 3) und Syrien (75, plus 5) sind aktuell so gut platziert wie nie zuvor.

Erstmals zu den besten 50 Teams der Welt gehören Bolivien, Montenegro (37, plus 15), Bulgarien (38, plus 14), Schottland (43, plus 15) und Haiti (48, plus 7).

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 16. Oktober 2017.

Spitzenreiter

Deutschland

Aufsteiger in die Top 10

-

Absteiger aus den Top 10

-

Spiele insgesamt

161

Teams mit den meisten Spielen

20 Teams mit je 4 Spielen

Größter Aufsteiger nach Punkten

Kap Verde (plus 264 Punkte)

Größter Aufsteiger nach Rängen

Kap Verde (plus 47 Ränge)

Größter Verlierer nach Punkten

Schweiz (minus 119 Punkte)

Größter Verlierer nach Rängen

Guatemala (minus 31 Ränge)

Neu rangierte Teams

-

Nicht mehr rangierte Teams

-

Inaktive Teams (nicht rangiert)

-