Mit dem Beginn der Schlussphase in vielen Ligen war es ein ruhiger Länderspielmonat, was sich auch in der FIFA/Coca-ColaWeltrangliste zeigt. Nur gerade sieben Spiele wurden ausgetragen, die in den Top 20 für keinerlei Verschiebungen sorgten.

Auch dahinter hat sich wenig getan. Nach der Slowakei, die um einen Rang auf Position 24 zurückfiel, folgt die nächste Änderung erst auf Platz 73, den Bolivien (plus 1) erobert hat. Größere Verschiebungen gab es einzig außerhalb der Top 100.

Dank den beiden Siegen gegen Malawi (144, minus 14) krönte sich Madagaskar (111, plus 9) zum Aufsteiger des Monats, knapp vor dem Südsudan (146, plus 8), der gegen Somalia (206, unverändert) ebenfalls zweimal siegreich war.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 1. Juni 2017.

Spitzenreiter

Brasilien (unverändert)

Aufsteiger in die Top 10

-

Absteiger aus den Top 10

-

Spiele insgesamt

4

Teams mit den meisten Spielen

Madagaskar, Malawi, Mauritius, Seychellen, Somalia, Südsudan (je zwei Spiele)

Größter Aufsteiger nach Punkten

Südsudan (plus 31 Punkte)

Größter Aufsteiger nach Rängen

Madagaskar (plus 9 Ränge)

Größter Verlierer nach Punkten

Malawi (minus 30 Punkte)

Größter Verlierer nach Rängen

Malawi (minus 14 Ränge)

Neu gelistete Teams

-

Nicht mehr gelistete Teams

-

Inaktive Teams (nicht gelistet)

-