Nach einem ruhigen Monat im interna­tionalen Fussball präsentiert sich die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste größtenteils unverändert; in den Top 20 gab es keine einzige Verschiebung.

Nach den Umwälzungen vom letzten Monat infolge diverser Kontinental­meisterschaften belegt Argentinien somit weiterhin Platz eins, dicht gefolgt von Belgien, Kolumbien, Deutschland und Chile.

Da seit der Juli-Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste nur gerade zwei Länderspiele - beides Freundschaftsspiele - ausgetragen wurden, waren die Verän­derungen meist geringfügig. In vielen Fällen resultierten sie aus der Abwertung früherer Spiele, wovon u. a. Costa Rica (21, plus 6 Ränge), Japan (49, plus 8), die DVR Korea (99, plus 18) und Mauretanien (104, plus 15) profitierten. Es gab dabei aber auch Verlierer: Kuba fiel 30 Plätze auf Rang 151 zurück.

Kasachstan indessen stieß zwar nur um eine Position auf Rang 96 vor, ist damit aber so gut platziert wie nie zuvor.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 15. September 2016.

Spitzenreiter

Argentinien 

Aufsteiger in die Top 10

Keine

Absteiger aus den Top 10

Keine

Spiele insgesamt

2

Teams mit den meisten Spielen

Kambodscha, Irak, Singapur, Usbekistan (je ein Spiel)

Größter Aufstieg nach Punkten

Costa Rica (plus 43 Punkte)

Größter Aufstieg nach Rängen

Korea DVR (plus 18 Ränge)

Größte Einbuße nach Punkten

Kuba (minus 100 Punkte)

Größte Einbuße nach Rängen

Kuba (minus 30 Ränge)

Neu rangierte Teams

Keine

Nicht mehr rangierte Teams

Keine

Inaktive Teams (nicht mehr rangiert)

Keine