• Frauenfussball und Jugendförderung im Blickpunkt der FEMEXFUT
  • Copa MX Femenil zur Einweihung der neuen Zentrale gestartet
  • Das FIFA-Forward-Programm hat einen Beitrag zur Entwicklung geleistet

Die neuen Einrichtungen der FEMEXFUT, die zum neuen Hauptquartier gehören und 2016 eingeweiht und deren Spielfelder teilweise mithilfe des FIFA-Forward-Programms finanziert wurden, werden seither vor allem auch für die Fussballförderung eingesetzt. 

Die neuen Anlagen umfassen etwas mehr als acht Hektar und wurden ökologisch entworfen, so wird zum Beispiel Solarenergie genutzt und ein Teil des verbrauchten Wassers wird recycelt. Im Brennpunkt der neuen Mission der FEMEXFUT steht unter anderem die Ausbildung junger Talente. In diesem Zusammenhang werden nicht nur Wettbewerbe gefördert, sondern auch die Ausbildung guter Trainer, die die Kernwerte dann an ihre Schützlinge weitergeben.

"Die Einrichtung, die zweifellos mit denen der besten Fussballverbände der Welt mithalten kann, verfügt über fünf Spielfelder: drei Kunstrasenplätze und zwei Naturrasenplätze. Sie alle haben die geforderten Abmessungen und sind mit eigenen Umkleidekabinen ausgestattet", erklärte Iñigo Riestra, Verantwortlicher für internationale Angelegenheiten, im Gespräch mit FIFA.com.

"Diese Spielfelder werden für unsere Akademie genutzt, die zum nationalen Ausbildungssystem gehört und zu einer ganzheitlichen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen beitragen soll – über die Vermittlung von grundlegenden Fussballkompetenzen und die Förderung von Werten wie Inklusion, Respekt, Teamwork und Fairness. Außerdem werden sie für Trainings- und Ausbildungseinheiten unserer professionellen Schiedsrichter verwendet", so Riestra weiter.

Wichtige Veranstaltungen, die hier bereits stattgefunden haben:

  • Training der mexikanischen Nationalmannschaften (Jugendauswahlen der Männer und Frauen)
  • Vorsaisonales Training der Klubs aus der LIGA MX / Ascenso MX
  • Grassroots Festivals LIGA MX
  • Copa MX Femenil 2017
  • Turniere der U-13-Teams der LIGA MX
  • Finalspiele der Tercera División Profesional (vierthöchste Spielklasse Mexikos)
  • Turniere des Amateurbereichs diverser Jugendaltersklassen des Männer- und Frauenfussballs
  • Exzellenzprogramm für CONCACAF-Schiedsrichter
  • CONCACAF Champions League der Altersklasse U-13

"Projekte wie jenes, das mit dem mexikanischen Fussballverband entwickelt wurde, sind ein sehr gutes Beispiel für das, was das FIFA-Forward-Programm auf globalem Level bedeutet und beinhaltet", sagte Jair Bertoni, FIFA-Regionaldirektor für Amerika.

Er fügte hinzu: "Dank der finanziellen Unterstützung der FIFA für diese Investitionen hat die FMF nun hochmoderne Anlagen, mit denen sich ihre Männer- und Frauen-Nationalmannschaften unter optimalen Bedingungen vorbereiten können. Wir teilen die Vision der FMF: von Anfang an hat die FIFA an den Nutzen dieses Infrastruktur-Projekts geglaubt. Daher kann man der Exekutive und der Verwaltung der FMF nur gratulieren. Wir hoffen, dass diese positiven Beispiele mit Hilfe des FIFA-Forward-Programms auch in anderen Ländern nachgeahmt werden können."

*Förderung des Frauenfussballs auf der Agenda *Das Jahr 2017 wird als Meilenstein der Entwicklung des mexikanischen Fussballs in die Geschichte eingehen. Ein großer Schritt nach vorn war nach umfangreicher Planung und Vorbereitung die Schaffung eines neuen Frauenwettbewerbs, der Liga MX Femenil.

Eine Generalprobe dafür war die Copa MX Femenil, ein torreiches Turnier, das Pachuca vor Tijuana für sich entscheiden konnte. Das Turnier fand vom 3. bis zum 6. Mai in den neuen Einrichtungen statt und war ein weiterer Schritt im Rahmen des ehrgeizigen Entwicklungsprojekts des FEMEXFUT.

"Es ist großartig für uns, jeden Tag Aktivitäten dieser Art zu sehen, an denen Kinder jeden Alters teilnehmen", so FEMEXFUT-Präsident Decio de Maria. "Dies ist eine Plattform für diejenigen, die ihre Karriere im nicht professionellen Bereich beginnen, aber auch für diejenigen, die bereits auf höchstem professionellem Niveau arbeiten.

Unser Engagement ist voll und ganz mit der mexikanischen Fussballfamilie und der ganzen Welt verbunden: durch diese großartigen Anlagen und Felder, die wir gebaut haben, werden wir zum Wachstum und zur Entwicklung des Fussballs in all seinen Facetten beitragen."

Die Grundlagen wurden gelegt und 2017 war ein wichtiges Jahr für die Entwicklung im mexikanischen Fussball, in dem beachtliche Fortschritte erzielt wurden. Im Jahr 2018 wird es nun darum gehen, weiterhin fleißig Talente des Frauen- und Männerfussballs zu fördern, um in den kommenden Jahren das volle Potenzial ausschöpfen zu können.

Empfohlene Artikel