Während in der Welt des runden Leders die Tage bis zur Enthüllung des offiziellen Logos und Slogans der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ – am 19. September in Paris - heruntergezählt werden, blicken wir auf zehn unvergessliche Momente in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft zurück.

Der Hintergrund
Es ist das Finale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Schweden 1995™, ein rein europäisches Duell. Die in der vergangenen Auflage in den USA im Endspiel unterlegenen Norwegerinnen hatten sich vorgenommen, dieses Mal den Gipfel der Welt zu erklimmen. Ihnen gegenüber stand ein deutsches Team, das das gleiche Ziel verfolgte und auf Ausnahmespielerinnen wie Bettina Wiegmann, Heidi Mohr, Silvia Neid und Birgit Prinz zählen konnte. Die Skandinavierinnen hingegen mussten auf ihre gesperrte Kapitänin Heidi Store verzichten. Doch in der 37. Minute landete der Ball vor den Füßen von Hege Riise...

Das Besondere daran
Der Mittelfeldakteurin gelang eine sehenswerte Einzelaktion, bei der sie sich das Spielgerät an der herangrätschenden Gegnerin vorbei selbst vorlegte, mit perfekter Ballbehandlung zum Tor stürmte und mit einem platzierten Schuss abschloss. Mit diesem Treffer brachte Riise die Norwegerinnen auf die Siegerstraße zum ersten und einzigen WM-Titel. Das herrliche Tor bescherte der Mittelfeldspielerin zudem die Auszeichnung mit dem Goldenen Ball des Turniers.

Zitat
"Es gibt Momente, die für immer in der Erinnerung bleiben, und dieses Tor im Finale gehört dazu. Auch wenn wir überlegen waren, wussten wir, dass auf der anderen Seite Deutschland steht. Ein Team, das niemals aufgibt. Deshalb haben wir bis zur letzten Sekunde gezittert. Jene WM 1995 ist meine schönste Erinnerung, und ich bin bis heute stolz darauf, den Goldenen Ball erhalten zu haben. Ich war in der Form meines Lebens und hatte das Gefühl, dass mir nichts etwas anhaben kann." - Hege Riise

Erleben Sie diesen Augenblick per Video noch einmal! Weitere Einzelheiten zu diesem historischen Moment finden Sie hier!