Während in der Welt des runden Leders die Tage bis zur Enthüllung des offiziellen Logos und Slogans der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ – am 19. September in Paris - heruntergezählt werden, blicken wir auf die 10 unvergesslichsten Momente in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft zurück.

Der Hintergrund
Nach vielen Jahren des Kampfes war es endlich soweit und der Frauenfussball war bereit, seine erste Königin zu krönen. Die erste Auflage der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ fand 1991 in China statt. Am 30. November fanden sich 63.000 Zuschauer im Tianhe-Stadion in Guangzhou ein, um das Finale zwischen den USA und Norwegen zu verfolgen.

Das Besondere daran
Michelle Akers brachte die USA in der 20. Minute in Führung, doch neun Minuten später erzielte Linda Medalen den Ausgleichstreffer. Alles deutete darauf hin, dass eine Verlängerung erforderlich wäre, um eine Entscheidung herbeizuführen. Zwei Minuten vor Schluss (die Partien dauerten 80 Minuten) stand es noch immer 1:1, als Akers sich ein Herz fasste, die norwegische Verteidigerin Tina Svensson stehen ließ und den Ball in die Maschen jagte. Damit sicherten sich die USA als erstes Team den Titelgewinn bei der Frauen-Weltmeisterschaft.

Zitat
"Ich hatte mir zuvor nie eine WM der Männer im Fernsehen angesehen oder so. Im Grunde genommen wusste ich gar nicht, worum es überhaupt ging. Für mich war es einfach ein Turnier, das ich gewinnen wollte. Uns war nicht bewusst, dass wir da etwas Historisches vollbracht hatten oder so", so Akers über diesen entscheidenden Augenblick, in dem sie den Siegtreffer erzielte. "Wir wussten ja noch nicht mal, ob es noch eine zweite Weltmeisterschaft geben würde oder nicht. Ich wusste nur, was es heißt, mein Land zu vertreten, dieses Trikot zu tragen und diesen unendlichen Stolz zu verspüren."

Weitere Einzelheiten zu diesem historischen Moment finden Sie hier!