"Wir wollen uns immer weiter verbessern und werden hart arbeiten, um uns bestmöglich für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ vorzubereiten."

Mit diesen Worten begrüßt Pierluigi Collina, der Vorsitzende der FIFA-Schiedsrichter-Kommission, 36 der weltbesten Unparteiischen und potenzielle WM-Fahrer in Abu Dhabi. Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate ist bis zum 30. November Schauplatz eines fünftägigen Seminars, das für die Teilnehmer ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg nach Russland darstellt.

Massimo Busacca, Leiter der Abteilung Schiedsrichterwesen bei der FIFA, betont die Bedeutung der Zusammenkunft: "Wie jedes Fussballteam ist es auch für das Schiedsrichterteam wichtig, sich regelmässig zu treffen und sich auf ein grosses Turnier vorzubereiten, um eine gemeinsame Philosophie zu entwickeln."

Schlüsselthemen des Lehrgangs sind unter anderem Konstanz und Einheitlichkeit: das "Lesen" des Spiels unter technischen und taktischen Geschichtspunkten sowie das Verständnis für verschiedene Spieler- und Team-Mentalitäten.

Der Argentinier Nestor Pitana, einer der erfahrensten Schiedsrichter des Seminars, erklärt: "Es gibt immer drei Teams auf dem Platz. Team A, Team B und das Schiri-Team. Die Einheiten in der kommenden Woche werden intensiv sein, und jeder wird alles geben und sein Potenzial abrufen, um seine Chancen zu erhöhen, bei der WM im nächsten Jahr tatsächlich dabei zu sein."

In kleinen Gruppen absolvieren die Unparteiischen aus allen Konföderationen sowohl Theorie-Lektionen im Schulungsraum, bei denen Videos mit unterschiedlichen Spielsituationen durchgesprochen werden, als auch Praxis-Einheiten auf dem Fussballplatz. Dort kommen Spieler und Schiedsrichter zusammen, um Ereignisse während eines Spiels zu simulieren. Die Schiedsrichter erhalten eine sofortige Rückmeldung über Spielverständnis, Positionierung, Blickwinkel und Entscheidungen. Die Arbeit von und mit den Video-Schiedsrichterassistenten wird ebenfalls thematisiert.

Collina betont jedoch: "Der Unparteiische ist und bleibt stets der Chef auf dem Platz."

Die FIFA-Schiedsrichter-Kommission wird über die endgültige Liste der Schiedsrichter, die im nächsten Jahr in Russland dabei sein werden, nach diesem Seminar und der FIFA Klub-Weltmeisterschaft, die vom 6. bis zum 16. Dezember 2017 in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgetragen wird, entscheiden. Die Bekanntgabe der Liste ist für Januar 2018 geplant.