Tim Cahill ist mittlerweile Australiens ältester Feldspieler. Sein Wert für die Mannschaft ist jedoch ungebrochen. Er hat nichts von seiner Sprungkraft und Kopfballstärke eingebüßt. Cahill kommt meist als Joker zum Einsatz. Trotzdem hat er seit der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™ allein 14 Tore erzielt, davon neun in der Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™. Durch diese Topform bleibt Cahill mit großem Abstand vor Damian Mori mit seinen 29 Toren Australiens bester Torschütze.

Mütterlicherseits hat Cahill samoanische Wurzeln und hätte entsprechend nicht nur in der Jugend kurz für die stolze Inselnation spielen können. So aber kam es, dass er erst mit 24 für die Socceroos debütierte – sonst wäre die Zahl seiner Länderspieltore wohl noch höher.

Cahill erzielte Australiens erstes WM-Tor – sein Doppelpack 2006 bescherte dem Land seinen ersten Endrundensieg – und Australiens erstes Tor beim AFC Asien-Pokal. Cahill kommt zudem auf fünf WM-Tore bei drei Teilnahmen.

Kein Australier sonst traf bei mehr als einer Weltmeisterschaft. In Erinnerung bleiben wird Cahill auch und vor allem wegen seines Volleyschusses, mit dem er 2014 in Brasilien gegen die Niederlande traf. Es war eines der spektakulärsten WM-Tore aller Zeiten und verdeutlicht, wie sehr der Stürmer die wichtigen Spiele auf der ganz großen Bühne liebt. Cahill ist der letzte verbliebene australische Spieler vom FIFA Konföderationen-Pokal 2005.