Organisationskomitee beschließt Verfahren der Auslosung
© Getty Images

Das Organisationskomitee für den FIFA Konföderationen-Pokal trat am heutigen 30. November erstmals zu einer Sitzung mit Blick auf das Turnier 2013 zusammen, das vom 15. bis 30. Juni 2013 in Brasilien stattfindet. Zur Eröffnung der Sitzung hieß FIFA-Präsident Joseph Blatter zunächst zwei neue Mitglieder des Komitees willkommen: Cuthbert Dube, den Präsidenten des Fussballverbands von Simbabwe, und Davor Suker, den besten Torschützen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Frankreich 1998™. Den Vorsitz des Komitees hatte der stellvertretende Vorsitzende Jacques Anouma, der zugleich auch Mitglied im FIFA-Exekutivkomitee ist.

"Es ist großartig zu sehen, mit welcher Begeisterung hier in Brasilien dem FIFA Konföderationen-Pokal entgegengefiebert wird", erklärte Blatter. "Das spiegelt sich auch in der Visa-Vorverkaufsphase wider, die heute zu Ende gegangen ist. Es konnten 130.000 Eintrittskarten verkauft werden." Die Erwartungshaltung für das Festival der Meister ist bei Mannschaften, Fans und Regierung gleichermaßen groß. Bei der morgigen Auslosung werden zahlreiche hochrangige Persönlichkeiten des Gastgeberlandes und der Spielorte vertreten sein. Das unterstreicht, wie groß das Engagement Brasiliens ist."

Zwar wurden 98 Prozent der in der Vorverkaufsphase abgesetzten Eintrittskarten von Brasilianern erworben, aber es gab auch Käufer aus insgesamt neun anderen Ländern: namentlich aus den USA, Mexiko, Deutschland, Italien, Portugal, Peru, Spanien, Japan und England (in der Reihenfolge der verkauften Karten). Mit über 30.000 wurden die meisten Eintrittskarten in Belo Horizonte und Rio de Janeiro verkauft. Es folgen Fortaleza (über 20.000), Brasilia (17.000), Salvador (15.000) und Recife (12.000). Am begehrtesten waren dabei das Eröffnungsspiel und das Finale.

Eintrittskarten für alle Spiele einschließlich der exklusiv Brasilianern vorbehaltenen Kategorie 4 sind ab 3. Dezember (zwei Tage nach der Auslosung) auf FIFA.com erhältlich. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der Broschüre zu Eintrittskarte auf FIFA.com (siehe Link am rechten Rand). Ab Sonntag rollt zudem in ganz Brasilien eine PR-Kampagne für den FIFA Konföderationen-Pokal.

Das Komitee besprach zunächst den aktuellen Baufortschritt in den sechs Austragungsorten und genehmigte dann das Verfahren für die offizielle Auslosung, die morgen (1. Dezember) im Anhembi Convention Centre von São Paulo sattfindet. Die acht Mannschaften werden gleichmäßig auf zwei Lostöpfe verteilt. Danach werden sie abwechselnd den beiden Gruppen A und B zugelost. Die Position der Mannschaften innerhalb ihrer Gruppen wird durch Ziehung von Kugeln aus den jeweiligen Gruppentöpfen bestimmt. In Topf 1 befinden sich Gastgeber Brasilien, Weltmeister Spanien sowie mit Italien und Uruguay die beiden höchstplatzierten Mannschaften der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste vom November 2012. In Lostopf 2 befinden sich Japan, Mexiko, Tahiti und der künftige Afrikameister, der am 10 Februar 2013 feststehen wird. Die Auslosung können Sie auf FIFA.com über den Link am rechten Rand verfolgen.

Das Komitee beriet zudem über die Regularien für den FIFA Konföderationen-Pokal, die dem FIFA-Exekutivkomitee am 14. Dezember in Tokio vorgelegt werden sollen. Hauptpunkt der zu genehmigenden Vorschläge sind Trink- und Kühlverfahren, die von der Sportmedizinischen Kommission der FIFA empfohlen werden.

Zudem wurde betont, wie wichtig es ist, dass sowohl FIFA Konföderationen-Pokal als auch FIFA Fussball-Weltmeisterschaft künftig noch 'grüner' werden. Mit verschiedenen Initiativen sollen negative Auswirkungen der Veranstaltungen verringert und ihre positiven Einflüsse auf Gesellschaft und Umwelt gestärkt werden. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Bereich "Nachhaltigkeit" auf FIFA.com. Klicken Sie dazu einfach auf den Link rechts neben diesem Artikel.

Die nächste Sitzung findet am 19. März in Zürich statt.