Die Kapitäne der acht Teams beim FIFA Konföderationen-Pokal Russland 2017 träumen davon, ihr Team am 2. Juli auf das Siegerpodest zu führen. Die Teamreporter von FIFA.com stellen Ihnen die acht Spielführer in kurzen Analysen vor.

Gruppe A
Rafael Márquez
"Rafael Márquez ist der  einzige Spieler in der Fussballgeschichte, der sein Team bei vier WM-Endrunden als Kapitän aufs Feld geführt hat. Nun wird 'El Káiser' die Kapitänsbinde in Russland erneut tragen. Der 38-Jährige plant keineswegs, seine Karriere nach dem FIFA Konföderationen-Pokal zu beenden. Erst kürzlich bekräftigte er, dass er erst nach der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ im kommenden Jahr zurücktreten will."
Martin Langer, Teamreporter Mexiko

Cristiano Ronaldo
"Der FIFA-Weltfussballer hat bereits mehr Einsätze als Kapitän Portugals hinter sich als alle seine Vorgänger. Wie groß sein Einfluss und seine Bedeutung als Führungsfigur sind, wurde überdeutlich, als er im Finale der UEFA EURO 2016 mit vollem Einsatz an der Seitenlinie agierte. Im wichtigsten Spiel seiner Karriere musste er nach nur 25 Minuten unter Tränen verletzt ausgewechselt werden. Den Rest der Partie verbrachte er an der Seitenlinie, von wo er in bester Trainermanier wieder und wieder Anweisungen und Anfeuerungen aufs Feld rief. Portugal gewann an diesem Abend seinen ersten internationalen Titel, während der Kapitän unermüdlich an der Seitenlinie auf und ab humpelte und seine Teamkameraden bis zur letzten Minute anfeuerte."
Marco Monteiro, Teamreporter Portugal

Chris Wood
"Im sehr jungen neuseeländischen Team ist Chris Wood ein alter Hase. Er bestritt schon bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ alle drei Partien für Neuseeland und war dabei der jüngste WM-Teilnehmer aller Zeiten in Reihen der Kiwis. Wood ist der größte Feldspieler im Team und damit Dreh- und Angelpunkt der meisten neuseeländischen Angriffe. Seine Torgefährlichkeit hat er im Verein und in der Nationalmannschaft schon oft unter Beweis gestellt. Wood spielt schnörkellos und entschlossen und steht damit sinnbildlich für die Einstellung der All Whites."
Brendon Hanley, Teamreporter Neuseeland

Igor Akinfeev
"Akinfeev spielt schon so lange für Russland und für seinen einzigen Klub ZSKA Moskau, dass er scheinbar schon ewig dabei ist. Er feierte sein Profidebüt bereits als 16-Jähriger und hält bis heute den Rekord als Russlands jüngster Nationalspieler (18 Jahre und 20 Tage). Zwar hat er in seiner 15-jährigen Karriere schon mehrere schwere Verletzungen erlitten, doch er hat es immer wieder zurück auf den Platz geschafft und mittlerweile zahllose Torhüterrekorde gebrochen. Nach Vasily Berezutskiys Rücktritt aus der Nationalmannschaft im März 2017 übernahm Akinfeev die Kapitänsbinde. Im zweiten Spiel Russlands beim FIFA Konföderationen-Pokal wird der Torhüter die magische Marke von 100 Länderspielen erreichen."
Igor Borunov, Teamreporter Russland

Gruppe B
Claudio Bravo
"Bravo übernahm die Kapitänsbinde 2008 auf bestmögliche Weise von seinem Vorgänger Marcelo Salas: Er wurde von seinen Teamkameraden gewählt. Seitdem hat Bravo nicht nur mit seinen herausragenden Torwartqualitäten, sondern auch mit seiner Persönlichkeit als Führungsfigur entscheidend zu Chiles Entwicklung zu einem weltweit respektierten Team beigetragen. Er war schon bei den FIFA WM-Endrunden 2010 und 2014 ein wichtiger Akteur im Team und konnte als Kapitän der chilenischen Mannschaft 2015 und 2016 die Trophäe der Copa América entgegennehmen. Bravo ist bereits seit 2007 der unumstrittene Stammtorhüter der Roja und mittlerweile auch Rekordnationalspieler seines Landes. Wegen einer Verletzung wird er das erste Spiel noch versäumen, doch danach dürfte er wieder seine gewohnt wichtige Rolle spielen."
Diego Zandrino, Teamreporter Chile

Julian Draxler
"Draxler ist zwar erst 23 Jahre alt, doch er trägt beim FIFA Konföderationen-Pokal die Kapitänsbinde des amtierenden Weltmeisters. Diese Ehre wird ihn allerdings kaum allzu sehr beeindrucken. Schließlich war Draxler schon vor drei Jahren, im Alter von 20 Jahren und 265 Tagen, erstmals Kapitän einer DFB-Auswahl und ist somit der jüngste Spielführer der Mannschaft aller Zeiten. Nachdem er bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ nur gelegentlich eingesetzt wurde, gehörte er bei der UEFA EURO 2016 zu den Stammspielern. Daran kann man ablesen, dass Joachim Löw große Pläne für den Star von Paris Saint-Germain hat. Draxler ist ein schneller, beidfüßiger Offensivmann, der sich auf den Flügeln ebenso wohlfühlt wie auch in der hängenden Position hinter dem Mittelstürmer."
Steffen Potter, Teamreporter Deutschland

Benjamin Moukandjo
"Benjamin Moukandjo gehört zu den erfahrensten Spielern, die Kamerun beim FIFA Konföderationen-Pokal 2017 zur Verfügung hat. Trainer Hugo Broos übertrug ihm im September 2016 das Amt des Kapitäns und wurde schon bald in seiner Wahl bestätigt. "Das war ein großer Erfolg", so Broos. "Moukandjo ist ein intelligenter Mann, eine Führungsfigur und zudem ein guter Redner." Schon einen Monat nach Moukandjos Beförderung zum Kapitän zahlte sich diese aus, als er die Unzähmbaren Löwen überraschend zum Triumph beim CAF Afrikanischen Nationen-Pokal führte und zum besten Spieler im Finale gewählt wurde."
Pascal de Miramon, Teamreporter Kamerun

"Australiens etatmäßiger Kapitän Mile Jedinak verletzte sich nur eine Woche vor Turnierstart gegen Weltmeister Deutschland und musste für Russland 2017 absagen. Der Mittelfeldspieler von Aston Villa ist seit 2014 Mannschaftsführer. Es wird nun davon ausgegangen, dass stattdessen Tim Cahill die Armbinde erhalten wird. Die Socceroo-Legende, die mit großem Abstand Rekordtorschütze der Nationalmannschaft ist, hat sich bereits auf und abseits des Spielfeldes als Führungsfigur erwiesen. Doch da Cahill in letzter Zeit immer mal wieder auf der Bank Platz nimmt, wird bei solchen Gelegenheiten wohl Mark Milligan übernehmen. Der 31-Jährige ist mit 56 Länderspielen der zweiterfahrenste Akteur im Kader und war bereits bei sechs Länderspielen Australiens Kapitän. Außerdem hatte ihn Ange Postecoglou schon 2005 bei der FIFA U-20-WM zum Spielführer bestimmt."
Peter Smith, Teamreporter Australien