Ghana gelingt Sieg gegen Mali
© AFP

Die Nationalmannschaft Ghanas hat beim CAF Afrikanischen Nationen-Pokal 2013 den ersten Sieg erreicht. Am zweiten Spieltag der Gruppe B setzte sich der viermalige Sieger des Kontinentalturniers in Port Elizabeth gegen Mali mit 1:0 (1:0) durch und wahrte seine Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals.

In einer umkämpften und hektischen Partie erzielte Mubarak Wakaso (37.) von Espanyol Barcelona per Foulelfmeter den entscheidenden Treffer für die Black Stars, die im Auftaktspiel gegen die Demokratische Republik Kongo trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinausgekommen waren. In der Tabelle zog Ghana mit nunmehr vier Punkten an Mali (3) vorbei auf Platz eins.

Im zweiten Spiel der Gruppe B kam Kongo DR gegen den Niger nur zu einem torlosen Unentschieden. Die Mannschaft von Trainer Claude Le Roy hatte besonders in der ersten Hälfte eine Reihe von guten Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Schlussmann Kassaly Daouda, der dem Niger den ersten Punkt sicherte. Nach dem zweiten Unentschieden benötigen die Kongolesen im letzten Gruppenspiel gegen Mali einen Sieg, um noch ins Viertelfinale einzuziehen.