• Arturo Vidal erzielt Chiles erstes Tor bei einem FIFA Konföderationen-Pokal
  • Kamerun nach 2001 und 2003 zum dritten Mal dabei
  • Noch einmal erleben: Match-Highlights | Spielverlauf

Mit zwei späten Treffern sorgten Arturo Vidal und Eduardo Vargas für den 2:0-Sieg Chiles gegen Kamerun in ihrem ersten Spiel beim FIFA Konföderationen-Pokal 2017 vor 33.492 Zuschauern im Spartak-Stadion in Moskau.

Turnierdebütant Chile wollte unmittelbar vor der Pause bereits die Führung bejubeln, nachdem Eduardo Vargas den Ball ins Tor befördert hatte. Doch der Video-Schiedsrichterassistent hatte eine Abseitsstellung des Stürmers der Tigres UANL erkannt, so dass der Treffer nicht gegeben wurde.

Im zweiten Durchgang wurde Alexis Sánchez eingewechselt. In der 81. Minute spielte der Stürmer von Arsenal dann die Flanke, die Vidal per Kopf zur Führung für Chile verwertete. Vargas kam am Ende doch noch zu seinem Tor. Sánchez spielte sich durch die kamerunische Abwehr und schoss aufs Tor, doch der Ball wurde abgeblockt. Die Kugel kam zu Vargas, der sich diese Gelegenheit aus kurzer Distanz nicht nehmen ließ.

Analyse Teamreporter FIFA.com
"Die Unzähmbaren Löwen konnten ihre größere Turniererfahrung nicht nutzen. In der ersten Halbzeit agierten sie nervös, leisteten sich zu viele Fouls und verloren immer wieder den Ball. Unmittelbar vor der Pause gab es eine Schrecksekunde, doch der Video-Schiedsrichterassistent kam den Afrikanern zu Hilfe. In der zweiten Halbzeit spielten die Kameruner nicht mehr so gestresst, mussten sich aber nach zwei späten Gegentoren geschlagen geben."
Pascal de Miramon, Teamreporter Kamerun

"Chile zeigte im ersten Spiel gegen eine sehr starke, defensiv eingestellte Mannschaft eine solide Leistung. Die Chilenen waren über weite Strecken die bestimmende Mannschaft, ließen den Ball gut laufen und spielten zahlreiche Chancen heraus. Auch Trainer Juan Pizzi spielte eine wichtige Rolle. Mit seinen Einwechslungen half er Vidal in der Offensive. Dies zahlte sich aus, als 'King Arturo' in der 81. Minute im Fünfmeterraum zur Führung für die Roja einköpfte."
Diego Zandrino, Teamreporter Chile

Budweiser Man of the Match
Arturo Vidal
wurde bereits vor dem Turnier als einer der Spieler genannt, die man im Auge behalten sollte. Dieser Einschätzung wurde der Angreifer gerecht, als schon vieles auf ein torloses Remis hindeutete. Der Star von Bayern München brachte ein Zuspiel von Sánchez per Kopfball im gegnerischen Kasten unter und brachte sein Team damit in Führung.

Statistik
6 – Chile ist das sechste südamerikanische Land bei einem FIFA Konföderationen-Pokal. Mehr Vertreter kann nur Europa vorweisen: Einschließlich der aktuellen Debütanten Russland und Portugal sind es nun zehn.

Wie geht es weiter
Kamerun – Australien - Gruppe B, 22. Juni
Deutschland – Chile - Gruppe B, 22. Juni

Folgen
FCC auf Twitter FCC auf FB | FCC auf IG