Mit einem 2:0-Auftaktsieg ist Gastgeber Russland erfolgreich in den FIFA Konföderationen-Pokal 2017 gestartet. Gegen Neuseeland sorgten Boxall per Eigentor (31.) und Smolov (69.) für die ersten drei Punkte und damit die Tabellenführung in der Gruppe A.

Analyse Team-Reporter
Igor Borinov mit Russland
"Das Spiel war nicht perfekt von Russland, aber das Team von Trainer Cherchesov schaffte es, die entscheidenden Tore zu erzielen. Experten, die im Vorwege erklärten, dass es schwierig für Russland würde, der Favorit zu sein, sahen sich bestätigt. Einige Fehler der Gastgeber im Mittelfeld wurden von den All Whites nicht bestraft. Russland war stärker und hatte mit Glushakov and Smolov seine Helden.​ "

Brendon Hanley mit Neuseeland

"Kein Kiwi-Fan dürfte über dieses Ergebnis geschockt sein, denn es war ein einseitiges Spiel. Die Ozeanier konnten den Ball im Mittelfeld nicht halten und die Abwehr stand ständig unter Druck."

Budweiser Man of the Match
Er galt bereits vor dem Turnier als Star seiner Mannschaft, und Fedor Smolov enttäuschte nicht. Der Stürmer von FK Krasnodar brachte die Verteidigung Neuseelands immer wieder in Bedrängnis und krönte seine Leistung mit einem Tor.

Die Zahl
36 - Neuseelands Trainer Anthony Hudson ist mit 36 Jahren und 3 Monaten nun der jüngste Trainer der Turniergeschichte.

So geht es weiter
Mittwoch, 21. Juni
Russland - Portugal (17 Uhr, CET)
Mexiko - Neuseeland (20 Uhr, CET)

Folgen
FCC auf Twitter
 | FCC auf FB | FCC auf IG