Es muss ein merkwürdiges Gefühl für ein Team sein, ein "Heim-"Spiel im Stadion eines Rivalen auszutragen. Doch auch im Hazza bin Zayed Stadium, der Spielstätte des Rivalen Al Ain, dürfte der VAE-Meister Al Jazira beim Eröffnungsspiel der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2017 die volle Unterstützung der Fans genießen.

  • Al Jazira reiste am Sonntag nach Al Ain
  • Der ehemalige liberianische Nationalspieler George Weah besucht die Mannschaft im Trainingslager
  • Al Jazira bestreitet am Mittwoch das erste Spiel der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2017 gegen den FC Auckland City

Nach Abschluss der Trainingseinheit im heimischen Mohammed bin Zayed Stadium in Abu Dhabi reisten die Spieler von Al Jazira in die Stadt Al Ain, wo am Mittwoch die Partie gegen den FC Auckland City aus Neuseeland ausgetragen wird. Die erste Trainingseinheit im Stadion von Al Ain wird für Menschen mit Behinderungen offen sein.

Al Jazira nimmt erstmals an dem Turnier teil. Beim Samstagstraining konnte sich das Team über enorme Unterstützung freuen. Der frühere liberianische Nationalspieler George Weah besuchte das Trainingslager und schenkte dem Team damit einen enormen Motivationsschub für das bevorstehende Turnierdebüt.

Alle Fussballfans in den Vereinigten Arabischen Emiraten sollen dem Team bei seinem internationalen Einsatz den Rücken stärken. Dazu haben die Fans einen eigenen Slogan entwickelt, nämlich "Wir alle stehen hinter den Vertretern unseres Landes" und dazu den Hashtag #مع_الفخر_لأجل_الوطن. [#proud_for_the_sake_of_the_country]