• Die Kaderlisten der sieben Teilnehmer der Klub-WM sind bekannt
  • Grêmio Porto Alegre komplettiert das Teilnehmerfeld als Vertreter Südamerikas
  • Der amtierende Weltmeister Real Madrid reist mit allen Stars in die VAE

Die 14. Auflage der FIFA Klub-Weltmeisterschaft steht vor der Tür, und die offiziellen Kaderlisten von den sieben Klubs, die vom 6. bis zum 16. Dezember in den Vereinigten Arabischen Emiraten dabei sind, sind bereits bekannt. Wer sich die Listen im Detail anschauen möchte, kann sie hier herunterladen.

Der letzte Teilnehmer wurde am 30. November im Finalrückspiel der südamerikanischen Copa Libertadores zwischen dem argentinischen Klub CA Lanús und Grêmio Porto Alegre aus Brasilien ermittelt. Grêmio setzte sich nach Hin- und Rückspiel mit 3:1 durch und wird den Kontinent bei der Klub-WM vertreten.

Die Brasilianer wollen in den VAE auf den Spuren ihrer Landsmänner Internacional de Porto Alegre und Corinthians, die 2006 bzw. 2012 die Klub-WM-Krone holten, mit ihren Stars wandeln, die bereits  auf kontinentalen Ebene nicht zu schlagen. Darunter sind unter anderem die Youngster Luan und Arthur, zwei der talentiertesten Spieler in Brasilien, sowie die erfahrenen Lucas Barrios (Stürmer) und Marcelo Ghôhe (Torhüter).

Der Club de Fútbol Pachuca aus Mexiko hat zwar seinen Star Hirving Lozano mittlerweile an den PSV Eindhoven verloren, tritt jedoch mit einem starken Team an, in dem Torjäger Franco Jara, der in der CONCACAF Champions League sechs Treffer für sich verbuchen konnte, der japanische Nationalspieler Keisuke Honda sowie einige Toptalente aus dem eigenen Nachwuchs wie Erick Gutiérrez herausragen.

Während dies für die Tuzos die vierte Klub-WM wird, baut der neuseeländische Klub Auckland City seinen Rekord weiter aus. Auckland wird 2017 zum neunten Mal an der Klub-WM teilnehmen, und das Team von Ramon Tribulietx tritt mit einem Team voller "alter Bekannter" in den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Unter anderem werden der Spanier Ángel Berlanga und der Argentinier Emiliano Tade dabei sein.

Der amtierende Weltmeister und Sieger der UEFA Champions League Real Madrid reist mit dem kompletten Staraufgebot in die Emirate. Cristiano Ronaldo, als The Best – FIFA-Weltfussballer 2017 ausgezeichnet, wird in Abu Dhabi ebenso dabei sein wie Gareth Bale, Karim Benzema, Isco, Sergio Ramos oder Keylor Navas. Die Königlichen wollen weiterhin Geschichte schreiben und den Weltmeistertitel als erster Klub verteidigen.

Der Gastgeber wird durch Al Jazira vertreten, den Meister der Liga der VAE. Der Klub will hoch hinaus und setzt zu diesem Zweck auf die Erfahrung von Akteuren wie dem marokkanischen Nationalspieler Mbark Boussoufa.

Im Kader des afrikanischen Vertreters Wydad Casablanca stehen die wichtigsten Offensivkräfte, dank derer das Team sich nach 25 Jahren wieder die kontinentale Krone aufsetzen konnte. Zu nennen wären beispielsweise der Mittelstürmer Achraf Bencharki oder der wieselflinke Außenstürmer Ismail El Haddad.

Der japanische Klub Urawa Red Diamonds wird alles daran setzen, der Welt die Defensivstärke und Effektivität zu zeigen, mit denen man den asiatischen Thron erklommen hat. Illustre Routiniers wie Kapitän Yuki Abe sowie Rafael Silva, Finalheld und bester Torschütze des Teams, wollen das Weltereignis nicht verpassen.

Und wie ist es mit Ihnen? Noch haben Sie die Möglichkeit, Tickets zu erwerben und das letzte große Turnier des Jahres hautnah mitzuerleben.