Vor dem Finale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2012 gab es einen "Moment der Hoffnung" in Form eines vereinten Beifallssturmes für alle leidenden Menschen auf der Welt.

Die Spieler, Fans und Offiziellen applaudierten unmittelbar vor dem Anpfiff der entscheidenden Partie zwischen dem Corinthians und Chelsea FC im International Stadium Yokohama.

Der "Moment der Hoffnung" wurde von dem Aufruf begleitet, seitens der Fussballfamilie ein Zeichen für Einheit und Kameradschaft zu setzen.

"Trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen im Leben vereint der Fussball die Bevölkerung der Welt durch Freundschaft, Respekt und Fairplay", hieß es vor ausverkauftem Haus. "Lasst uns der Welt eine Botschaft der Hoffnung und der Leidenschaft ausdrücken, indem wir für den 'Moment der Hoffnung' aufstehen und applaudieren – für alle Menschen auf der Welt, die Leid ertragen müssen. Sie sollen wissen, dass die Fussballfamilie ihnen mit ihrer Solidarität zur Seite steht!"