• Real Madrid will historische Titelverteidigung
  • Al Jazira träumt vom Fussballmärchen
  • Der Sieger der Partie trifft am Samstag im Finale auf Grêmio Porto Alegre oder Pachuca
Die FIFA Klub-Weltmeisterschaft nimmt Fahrt auf. Mit Real Madrid greift nun der amtierende Titelträger ins Geschehen ein und will als erster Klub der Geschichte den Titel erfolgreich verteidigen.

Allerdings steht den Spaniern dabei nicht nur VAE-Landesmeister Al Jazira im Weg, sondern auch die leidenschaftlichen Fans in Abu Dhabi, die es geschafft haben, eines der begehrten Tickets zu ergattern. Nach den zwei 1:0-Siegen ihres Teams hoffen die einheimischen Fans nun auf einen dritten Erfolg, der einen denkwürdigen Favoritensturz bedeuten würde.

Das Turnier verfolgen
Twitter | Facebook | Instagram

Das Spiel
Al Jazira – Real Madrid
Zayed Sports City Stadium, Abu Dhabi
13. Dezember, 21.00 Uhr (Ortszeit)

Gut zu wissen
Real Madrid reist als Favorit in die Vereinigten Arabischen Emirate. In der heimischen Liga feierte das Team gerade einen beeindruckenden 5:0-Sieg gegen Sevilla. Entsprechend gut ist die Stimmung im Kader. Gegen Sevilla gehörte der junge Verteidiger Achraf Hakimi zu den Torschützen, doch in Abu Dhabi dürfte er sich auf der Bank wiederfinden, da Daniel Carvajal, Sergio Ramos und Casemiro nach ihren Sperren in der heimischen Liga ausgeruht ins Team zurückkehren können.

Al Jazira steht gegen den Gewinner der europäischen Champions League vor der bislang größten Herausforderung. Das Team hofft darauf, dass es dem bisher überragenden Torhüter Ali Khaseif und Innenverteidiger Musallem Fayez auch in diesem Spiel gelingt, das eigene Tor sauber zu halten. Bislang stand Al Jazira in der Abwehr solide und schlug erfolgreich mit schnellen Kontern zu. Bei dieser Taktik kommt dem Brasilianer Romarinho im Umschaltspiel eine Schlüsselrolle zu. Vielleicht gelingt es ja, die Abwehr von Zinedine Zidanes Team vor Probleme zu stellen.

Die Zahl
3:
Real Madrid will in den VAE zum dritten Mal den Titel bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft holen. Damit würde man mit dem Erzrivalen FC Barcelona gleichziehen.

Die Zitate
"Wir spielen jetzt nicht mehr nur als Al Jazira sondern für die gesamten Vereinigten Arabischen Emirate. Natürlich wissen wir, dass Real Madrid eines der besten Teams der Welt hat. Das ist für alle Spieler ein riesiger Ansporn."
Ali Mabkhout, Stürmer, Al Jazira

"Alle denken, dass es (in den Vereinigten Arabischen Emiraten) leicht wird, aber das wird es ganz sicher nicht. Wir reisen morgen dorthin und wollen eine gute Leistung zeigen und einen weiteren Titel gewinnen."
Zinedine Zidane, Trainer, Real Madrid