Im Spiel um Platz drei bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2012 stehen sich am Sonntag in Yokohama die unterlegenen Halbfinalisten Monterrey aus Mexiko und Al Ahly aus Ägypten gegenüber.

Das Spiel
Al Ahly – Monterrey, International Stadium Yokohama, Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:30 Uhr (Ortszeit)

Die Ausgangslage
Beide Teams müssen ihre Halbfinal-Niederlagen mental verarbeiten. Al Ahly hatte knapp gegen Corinthians aus Brasilien verloren, während sich Monterrey UEFA Champions-League-Sieger Chelsea FC geschlagen geben musste. Neben dem Prestige und einem Platz auf dem Siegertreppchen geht es auch um eine Menge Geld. Schließlich bekommt der Turnierdritte ein Preisgeld von USD 2.500.000 und damit eine halbe Million mehr als das viertplatzierte Team.

Die Ägypter mit ihren zahlreichen talentierten Akteuren forderten Corinthians im Halbfinale im Toyota Stadium alles ab. Doch vor dem gegnerischen Tor blieben die Nordafrikaner zu unpräzise und kamen daher nicht zum Torerfolg. Daran konnte auch Torjäger und Edeljoker Mohamed Aboutrika nichts ändern.

Statistik
4 –
So viele Tore hat Mohamed Aboutrika bislang bei FIFA Klub-Weltmeisterschaften erzielt. Bei der Turnierauflage 2006 hatte er insgesamt drei Mal getroffen und war mit Al Ahly auf Platz drei gelandet. 2012 trug er sich im Viertelfinale gegen Sanfrecce Hiroshima erneut in die Torschützenliste ein. Sollte er am Sonntag gegen Monterrey erneut treffen, wäre er vor Lionel Messi und Denilson der alleinige beste Torjäger in der Turniergeschichte.

Zitate
"Wir haben in unserem Halbfinale gegen Chelsea zu viel Respekt gezeigt. Jetzt müssen wir eine neue Seite aufschlagen und uns voll und ganz auf das letzte Spiel gegen Al Ahly konzentrieren. Wir wollen unbedingt diesen dritten Platz erreichen und werden alles dafür geben. Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns, und genau so werden wir es auch angehen."
Aldo De Nigris (Stürmer, Monterrey)

"Unser Ziel ist natürlich der dritte Platz, die beste Platzierung, die wir jetzt noch erreichen können. Wir haben unseren Aufenthalt hier in Japan sehr genossen. Die Menschen haben uns mit viel Wärme empfangen. Jetzt möchten wir diese Gastfreundschaft mit einer guten Leistung zurückzahlen."
Hossam El Badry (Trainer, Al Ahly)