Monterrey hat das Halbfinale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2012 erreicht. Die Mexikaner setzten sich im Toyota Stadium mit 3:1 (1:0) gegen den asiatischen Vertreter Ulsan Hyundai FC durch und bekommen es in der Vorschlussrunde am Donnerstag, 13. Dezember, mit Chelsea FC zu tun.

Gleich mit der ersten Chance des Spiels ging Monterrey in Führung: Nach schönem Zuspiel von Cesar Delgado passte Aldo de Nigris den Ball im Strafraum quer zu Jesus Corona, der aus kurzer Entfernung keine Mühe hatte, zum 1:0 einzuschieben (9.). Nur drei Minuten später hatte de Nigris die große Chance, die Führung auszubauen, sein Kopfball landete jedoch genau in den Armen von UIsan-Torwart Kim Youngkwang, der in der 18. Minute bei einem Schuss von Delgado erneut zur Stelle war. Die einzige Chance der Südkoreaner in der ersten Halbzeit hatte Kim Shinwook, der eine Hereingabe per Kopf allerdings nicht richtig erwischte (24.). 

Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierte Monterrey das Geschehen, ohne sich aber nennenswerte Chancen zu erspielen. Die Fans der Mexikaner bejubelten in der 55. Minute einen zweiten Treffer ihres Teams, doch Sergio Perez befand sich im Abseits, als er einen Kopfball von Darvin Chavez ins Netz beförderte. Für die Vorentscheidung sorgte rund 20 Minuten später Delgado, der eine sehenswerte Kombination über Corona und de Nigris zum 2:0 abschloss (77.). 

Der argentinische Routinier krönte seine starke Leistung in der 84. Minute, als er einen koreanischen Verteidiger mit einer Körpertäuschung ins Leere schickte und aus rund 13 Metern den dritten Treffer seines Teams erzielte. Ulsan kam kurz vor Schluss zumindest noch zum Ehrentreffer durch Lee Keunho, dessen Distanzschuss Monterreys Keeper Jonathan Orozco auf dem falschen Fuß erwischte.