Osaka, im Süden der Hauptinsel gelegen, ist die drittgrößte Stadt Japans, in deren Metropolregion rund 2.5 Mio. Menschen leben. Die Stadt trägt aufgrund ihrer wichtigen Stellung im Reishandel vergangener Jahrhunderte den Beinamen "Küche Japans". Osaka ist eine sehr sportbegeisterte Stadt.

Hier sind nicht nur die beiden J.League-Teams Gamba Osaka und Cerezo Osaka angesiedelt. Osaka verfügt auch über zwei Baseball-Profiteams. Zudem wird in Osaka jährlich auch eines der sechs wichtigsten japanischen Profiturniere im Sumo-Ringen (Haru-basho) ausgerichtet.

Wer beim Besuch in Osaka seine Dosis Fussball bereits abbekommen hat, findet in der Stadt auch zahlreiche weitere Unterhaltungsmöglichkeiten, darunter auch Freizeitparks sowie Zoo- und Gartenanlagen, in denen man die Tier- und Pflanzenwelt genießen kann. Die Burg Osaka liegt eingebettet in die berühmten Aprikosengärten, während der Nakanoshima-Park, die 1891 eröffnete älteste öffentliche Parkanlage der Stadt, tagtäglich unzählige Besucher anzieht.

In Osaka befinden sich außerdem die Universal Studios Japan. Der Vergnügungspark begrüßt Jahr für Jahr mehr als zehn Millionen Besucher. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Tennoji-Zoo, das 112 Meter hohe Riesenrad Tempozan und das Kaiyukan-Aquarium, das mit dem weltweit größten Becken ausgestattet ist – es ist sogar groß genug für Walhaie!

Die wohl größte architektonische Besonderheit ist das Sky Building in Umeda, im Kita-ku-Distrikt. Das Ensemble besteht aus zwei Türmen mit je 40 Stockwerken, die oben durch ein Brückengeschoss miteinander verbunden sind.