"Cafusa", die Rose im Sand Tahitis
© FIFA.com

Er heißt Cafusa und wird der offizielle Spielball der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Tahiti 2013 sein. An diesem Samstag, 23. Februar, wurde er von der FIFA, dem Lokalen Organisationskomitee (LOK) und adidas bei einer feierlichen Zeremonie in Papeete, dem Spielort des Turniers vom 18. bis 28. September, offiziell vorgestellt.

Cafusa ist eine abgewandelte Version des offiziellen Spielballs, der beim FIFA Konföderationen-Pokal Brasilien 2013 zum Einsatz kommen wird. Er geht auf ein Modell zurück, das erstmalig bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2012 Verwendung fand. Unter Beibehaltung des Designs unterscheidet sich der Cafusa durch seine leuchtenden Farben, seine angenehme Spielbarkeit und natürlich durch einige technische Merkmale, die speziell für die Anforderungen im Beach Soccer entwickelt wurden.

Um das neue Juwel von adidas feierlich willkommen zu heißen und die Stimmung auf dem Sand von Papeete anzuheizen, fanden im Laufe des Tages zahlreiche Festivitäten statt. Im Verlauf der Zeremonie zur offiziellen Vorstellung wurde dem anwesenden Publikum ein fantastisches Spektakel in polynesischer Farbenpracht geboten, ganz im Zeichen der einheimischen Kultur.

Nach tahitianischen Gesängen unter Begleitung von traditionellen Instrumenten sowie Tanzdarbietungen, welche die Geschichte und Identität der Insel illustrierten, betrat FIFA-Botschafter Christian Karembeu die Bühne, um den Cafusa vorzustellen. "Der Ball passt sich perfekt den technischen Bedürfnissen der anspruchsvollsten Spieler dieser Disziplin an und wird auf den Sandplätzen der ganzen Welt besser sichtbar sein", versicherte der Weltmeister von 1998 vor der versammelten Prominenz.

Der ehemalige Spieler von Real Madrid betonte zudem die hervorragenden Beziehungen zwischen dem Lokalen Organisationskomitee und der Stadt Papeete, insbesondere seinem Bürgermeister Michel Buillard. "Im Namen des FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter möchte ich Ihnen wie auch der Gesamtheit ihrer Mitarbeiter, gewählten Vertreter und städtischen Mandatsträger danken."

Angesichts der Tatsache, dass die Hälfte der Bevölkerung Französisch-Polynesiens unter 25 Jahre alt ist, stand an diesem Tag auch die Jugend besonders im Mittelpunkt: Es wurde ein Beach-Soccer-Freundschaftsturnier organisiert, an dem 120 Jugendliche aus der Umgebung teilnahmen.

Im Anschluss hatten die zahlreichen Zuschauer Gelegenheit, bei einem Show-Duell zwischen Tahiti und Frankreich, dem Sieger der ersten FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2005 in Rio de Janeiro, einen 5:4-Erfolg ihrer Lieblinge zu bejubeln.

Nach der Bekanntgabe des offiziellen WM-Logos am 18. September 2012 wurde mit diesem Event ein weiteres wichtiges Etappenziel erreicht. Mit einem offiziellen Abendessen beim Bürgermeister der Stadt Papeete fand dieser Tag seinen feierlichen Abschluss.