Südamerika-Trio löst WM-Ticket nach Tahiti

Gastgeber Argentinien hat sich mit einem souveränen 6:2-Erfolg im Endspiel gegen Paraguay erstmals den Titel beim südamerikanischen Qualifikationsturnier für die FIFA Beach-Soccer-WM Tahiti 2013 (18. bis zum 28. September) gesichert.

Paraguay hatte sich zuvor in der Runde der letzten Vier gegen Brasilien 7:6 nach Neunmeterschießen durchgesetzt und sich damit erstmals für das weltweite Gipfeltreffen auf Sand qualifiziert. Im anderen Halbfinale holte sich Argentinien sein Ticket für Tahiti, indem es Ecuador mit 5:3 in die Schranken wies.

Nichtsdestotrotz konnten auch die Brasilianer, die gegen Paraguay ihre erste Niederlage überhaupt in diesem Wettbewerb kassierten, am Ende jubeln. Im Spiel im Platz drei setzte sich der amtierende Vize-Weltmeister 11:5 gegen Ecuador durch und fährt ebenfalls nach Tahiti.

Die Seleção ist damit neben Argentinien und Japan das einzige Team, das sich für alle sieben bisherigen FIFA Beach-Soccer-WM-Editionen qualifizieren konnte.

Im Spiel um Platz fünf besiegte Chile Uruguay mit 2:1 nach Neunmeterschießen, nachdem es nach der offiziellen Spielzeit 6:6 stand.