• Iran steht zum ersten Mal in seiner Geschichte im Halbfinale
  • Torhüter Peyman Hosseini begeistert mit Glanzparaden
  • Im Halbfinale trifft Iran auf Tahiti

Dank eines spannenden 4:3-Sieges nach Verlängerung gegen die Schweiz zieht Iran erstmals in die Runde der letzten Vier bei einer FIFA-Beach-Soccer-Weltmeisterschaft. Den ersten Treffer in dieser Viertelfinal-Begegnung erzielte Mohammad Ahmadzadeh, Kapitän der iranischen Nationalmannschaft, per Fallrückzieher. Kurze Zeit später brachte er sein Team mit 2:0 in Führung. 

Die Schweiz kämpfte sich jedoch ins Spiel zurück und machte aus einem 0:2-Rückstand einen 3:2 Führung. Dejan Stankovic, bester Schweizer Torschütze bei diesem Turnier, erzielte den Anschluss, Glenn Hodel den Ausgleich und die Führung.

Weniger als eine Minute vor dem Abpfiff traf Ali Nazem mitten ins Herz der Eidgenossen und sorgte dafür, dass das Spiel in die Verlängerung ging. Dort setzte  Mohammed Mokhtari den Schlusspunkt zum 4:3 für Iran.

Am Samstag trifft Iran nun im Halbfinale auf Tahiti.