Wie schon vor zwei Jahren bei der Heim-WM zog Tahiti auch dieses Jahr bei der FIFA Beach-Soccer-WM in Portugal ins Halbfinale ein. Dank eines knappen 5:4-Sieges gegen Iran träumt die Inselnation erneut vom Titel. In der Runde der letzten Vier wartet jetzt Italien. Am Strand von Espinho ging es hin und her. Tahiti bestach durch offensiven und technisch feinen Sandfussball und Iran hielt mit hohem läuferischen Aufwand dagegen. Gleich fünfmal ging der WM-Vierte von 2013 gegen nie aufgebende Iraner in Führung. Jedes Mal kämpften sich die Asiaten zurück ins Spiel. Am Ende brachte aber Heimanu Taiaruis Treffer den Sieg und Tahiti zementierte mit dem erneuten Halbfinal-Einzug ihren Status einer echten Spitzenmannschaft.