Zlatan Ibrahimovic hat den FIFA-Puskás-Preis 2013 gewonnen. Sein fantastischer Fallrückzieher aus der Partie gegen England wurde von den Nutzern von FIFA.com und francefootball.fr zum schönsten Tor des Jahres gewählt.

Der unglaubliche Treffer, mit dem der Schwede seinen Hattrick beim 4:3-Sieg im Freundschaftsspiel gegen England in Stockholm komplettierte, war nur einer der spektakulären Geniestreiche, die Ibrahimovic in den vergangenen Jahren für seine Klubs und die schwedische Nationalmannschaft gelangen.

Selbst nach den hohen Maßstäben Ibrahimovics war der Fallrückzieher aus knapp 30 Metern nach einer zu kurzen Kopfball-Abwehr des englischen Torhüters Joe Hart ein absolut außergewöhnliches Tor. Kaum jemand hätte einen solchen Kunstschuss versucht, geschweige denn mit einer derartigen Perfektion ausführen können.

Doch Ibrahimovic gelang es, den Ball optimal zu treffen, so dass er im hohen Bogen über die englischen Verteidiger hinweg flog und den Weg in die Maschen fand. Der englische Kapitän Steven Gerrard bezeichnete den Treffer später als "das beste Tor, das ich je gesehen habe".

Diese Begeisterung teilten auch die meisten Nutzer von FIFA.com und francefootball.fr. Tausende Nutzer gaben ihre Stimme für den Treffer von Ibrahimovic ab, so dass er den begehrten Preis vor Nemanja Matic und Neymar, den beiden anderen Kandidaten in der Endauswahl, einheimsen konnte.

Matic landete mit seinem tollen Linksvolley-Kracher zum Abschluss einer Ballstaffette nach einem Eckstoß für Benfica Lissabon auf Platz zwei. Der dritte Platz auf dem Podium bei der Wahl des FIFA-Puskás-Preisträgers 2013 ging an Neymar, für seinen Knaller genau in den Winkel in der Partie gegen Japan, mit dem der brasilianische Starspieler den ersten Glanzpunkt beim FIFA Konföderationen-Pokal setzte.

Ibrahimovic wird Nachfolger der bisherigen Preisträger Miroslav Stoch (2012), Neymar (2011), Hamit Altintop (2010) und Cristiano Ronaldo (2009).