Wer wird der fünfte Gewinner des FIFA Puskás-Preises und damit Nachfolger von Cristiano Ronaldo, Hamit Altintop, Neymar und Miroslav Stoch? Die Entscheidung liegt bei den Lesern von FIFA.com und francefootball.fr. Allerdings wird es keine leichte Wahl, denn es stehen zehn fantastische Treffer zur Wahl, von denen einer schöner als der andere ist!

Der 13. Januar war für Nemanja Matic ganz und gar kein Pechtag. Ganz im Gegenteil. Der Serbe erzielte beim Klassiker der portugiesischen Liga gegen den FC Porto den ersten Treffer für Benfica. Die Fangemeinde feierte das Tor ausgiebig und wurde damit einem wirklich erhabenen Moment in der Karriere des Spielers gerecht. Die Partie endete im Übrigen mit einem 2:2.

Der defensive Mittelfeldspieler, der für gewöhnlich eher dafür sorgt, dass die Gegner keinen Grund zum Jubeln bekommen, lieferte dieses Mal nach einem wunderschönen Spielzug Benficas das Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Nach einem langen Ball in den Strafraum leiteten Óscar Cardozo und Jardel das Leder per Kopf weiter auf den mittig an der Strafraumgrenze postierten Matic. Dieser beförderte den Ball mit einem halb aus der Drehung ausgeführten Volleyschuss mit links in die Maschen. Der Torwart des FC Porto stand wie angenagelt auf der Linie und war absolut chancenlos. Der Serbe hatte damit einen der schönsten Treffer des Jahres 2013 erzielt.

Sehen Sie sich also das Video von Matics beeindruckenden Tor und die anderen neun Kandidaten, die FIFA.com schon bald in alphabetischer Reihenfolge bei FIFA auf Youtube vorstellen wird, so oft Sie wollen an, und entscheiden Sie sich dann für Ihren Favoriten. Die drei Tore mit den meisten Stimmen gelangen am 9. Dezember in eine weitere Abstimmungsrunde. Der Gesamtsieger erhält dann bei der Gala FIFA Ballon d'Or am 13. Januar 2014 den prestigeträchtigen FIFA Puskás-Preis.