Alles Wissenswerte rund um die Gala
© Getty Images

Am Montag, 7. Januar 2013, werden die Augen der Fussballwelt auf das Kongresshaus in Zürich gerichtet sein, wo die Gala FIFA Ballon d'Or über die Bühne geht. Im Rahmen dieser Gala werden die jeweils Weltbesten des Jahres 2012 in mehreren Kategorien geehrt.

Damit Sie sich schon jetzt auf den Gala-Abend mit den prominentesten Persönlichkeiten der weltweit beliebtesten Sportart einstimmen können, hat FIFA.com nachstehend das Wichtigste zu allen Auszeichnungen, die dort verliehen werden, zusammengefasst.

Welche Auszeichnungen werden bei der Gala vergeben?
Im Rahmen der Gala werden insgesamt acht Auszeichnungen verliehen, die alle einen ganz besonderen Wert besitzen. Allen voran der FIFA Ballon d'Or für den Fussballer des Jahres und die Ehrung der weltbesten Spielerin als Fussballerin des Jahres. Doch das ist noch nicht alles, denn an diesem Abend werden wir auch erfahren, wer bei den Männern und den Frauen als FIFA-Trainer/Trainerin des Jahres 2012 ausgezeichnet wird. Zudem werden das schönste Tor des Jahres mit dem FIFA Puskás-Preis gewürdigt und die FIFA/FIFPro World XI-Weltauswahl des Jahres 2012 geehrt. Darüber hinaus werden noch der FIFA Presidential Award und die FIFA Fairplay-Auszeichnung verliehen.

Wie und durch wen wird der Preisträger des FIFA Ballon d'Or gewählt?
Was den Vergabemodus des FIFA Ballon d'Or anbetrifft, so wurde darüber schon des Öfteren spekuliert. In Wirklichkeit erfolgt diese Wahl auf ganz einfache und demokratische Art und Weise. Aus einer von der FIFA-Fussballkommission und einer Expertengruppe von France Football erstellten Liste mit 23 Kandidaten wählen die Nationaltrainer und Nationalmannschaftskapitäne der FIFA-Mitgliedsverbände gemeinsam mit ausgewählten Journalisten die Preisträger. Derjenige, der die meisten Stimmen erhält, wird am 7. Januar mit dem FIFA Ballon d'Or ausgezeichnet. Das gleiche Verfahren kommt bei der Wahl der FIFA Fussballerin des Jahres und der FIFA Fussballtrainer(in) des Jahres im Männer- und Frauenfussball zur Anwendung.

Welche Bedeutung hat in diesem Zusammenhang der 29. November 2012?
An diesem Tag findet in São Paulo im Vorfeld der Auslosung für den FIFA Konföderationen-Pokal Brasilien 2013 eine Medienkonferenz statt, bei der neben den drei Kandidaten, die es in die Endauswahl für den FIFA Ballon d'Or geschafft haben, auch die drei Kandidatinnen für die Wahl zur FIFA Fussballerin des Jahres und die Namen der drei FIFA-Trainer(innen) des Jahres im Männer- und Frauenfussball bekannt gegeben werden. Mehr noch: Auch die drei der zehn schönsten Tore des Jahres für den FIFA Puskás-Preis und die Namen der aus 15 Kandidaten ausgewählten Stürmer für die FIFA/FIFPro World XI-Weltauswahl werden an diesem Abend präsentiert.

Was ist der FIFA Puskás-Preis?
Im Jahr 2009 beschloss die FIFA, das schönste Tor des Jahres mit dem Puskás-Preis zu würdigen. Anders als bei den anderen FIFA-Auszeichnungen wird das schönste Tor des Jahres direkt von den Fans gewählt. Das Verfahren ist denkbar einfach. Auf FIFA.com können die Leser aus einer Liste der zehn schönsten Tore des Jahres, die von einem Expertenkreis der FIFA-Fussballkommission zusammengestellt wurde, ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben. Am 29. November wird die Auswahl der schönsten Tore dann auf jene drei Treffer reduziert, die bis dahin die meisten Stimmen erhalten haben. Danach wird in einer letzten Abstimmungsrunde das schönste Tor des Jahres ermittelt.

* Über den Link im Menü am rechten Seitenrand können Sie sich die Auswahl der zehn schönsten Tore vom Zeitraum Anfang November 2011 bis Ende Oktober 2012 in aller Ruhe ansehen.

Wofür steht FIFA/FIFPro XI?
In Fortsetzung einer Tradition der internationalen Spielervereinigung FIFPro, die diesen Preis bereits 2005 bis 2008 vergab, schuf die FIFA 2009 gemeinsam mit der FIFPro die Auszeichnung FIFA/FIFPro World XI. Seither wird die Weltauswahl der FIFA und der FIFPro von über 50.000 Berufsspielern auf der ganzen Welt gewählt, die ihre Stimme für den besten Spieler auf jeder Position abgeben. Die insgesamt 55 Kandidaten werden, angefangen mit den Torhütern, für jeden Mannschaftsteil bekannt gegeben. Den Schluss bilden am 29. November die Stürmer. Im Jahr 2011 schafften es folgende Spieler in die FIFA/FIFPro World XI-Weltauswahl: Iker Casillas (Torhüter); Maicon, Lúcio, Gerard Piqué, Carles Puyol (Verteidiger); Wesley Sneijder, Andrés Iniesta, Xavi (Mittelfeldspieler), Lionel Messi, David Villa, Cristiano Ronaldo (Stürmer). Ein wahres Starensemble!

* Haben Sie schon das Tippspiel zur "FIFA/FIFPro World XI-WEltauswahl 2012" auf FIFA.com bemerkt? Spielen Sie mit und wählen Sie für jede Position Ihren persönlichen Favoriten. Mitmachen lohnt sich, denn es winken tolle Preise!

Wer wird mit dem FIFA Presidential Award und mit der FIFA Fairplay-Auszeichnung geehrt?
Der FIFA Presidential Award wird seit 2001 einer Person oder Institution verliehen, die einen herausragenden Beitrag zum Wohle des Fussballs geleistet hat, ohne sich dabei in den Vordergrund zu spielen. Mit dem Fairplay-Preis ehrt die FIFA jedes Jahr eine Person oder Institution wegen ihrer Verdienste um das Fairplay und ihrer Vorbildwirkung im Fussball. Der FIFA Presidential Award 2011 ging an Sir Alex Ferguson, der im gleichen Jahr sein 25-jähriges Jubiläum als Teammanager von Manchester United feierte. Die FIFA Fairplay-Auszeichnung wurde im vergangenen Jahr an den japanischen Fussballverband vergeben, der trotz der verheerenden Tsunami-Katastrophe, deren Folgen in weiten Teilen des Landes nachwirkten, ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr im Frauenfussball feierte.

Wo können Sie die Gala FIFA Ballon d'Or live verfolgen?
Die Gala-Veranstaltung wird wie schon im vorigen Jahr per TV-Übertragung live in fast allen Ländern der Welt zu sehen sein. Alternativ haben Sie die kostenfreie Möglichkeit, den gesamten Gala-Abend auf FIFA.com per Video-Stream zu verfolgen. Dort finden Sie außerdem Exklusiv-Interviews mit den Preisträgerinnen und Preisträgern, Berichte vom Geschehen hinter den Kulissen sowie eine neue Funktion mit aktuellen Fotos, Kommentaren und Mitteilungen von Twitter.