Botschaft des Präsidenten: Oktober 2012
© Foto-net

Liebe Mitgliedsverbände, liebe Freunde,

willkommen zur Oktober-Ausgabe der Botschaft des Präsidenten.

Im Blickpunkt

Finalspiele der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Aserbaidschan
13. Oktober
Die Französinnen sind Weltmeister. Im Finale im Tofig-Bahramov-Stadion in Baku (Aserbaidschan) bezwangen sie die DVR Korea mit 7:6 im Elfmeterschießen (1:1). Nach den beiden asiatischen Siegen sorgte Frankreich damit für eine Turnierpremiere. Im Spiel um Platz drei besiegte Ghana Deutschland mit 1:0.

Unterwegs

Zweitägiger Besuch in Island

8./9. Oktober
In Island traf ich Verbandspräsident Geir Thorsteinsson, Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturministerin Katrin Jakobsdottir und Staatspräsident Olafur Ragnar Grimsson. Ich besuchte den Verbandssitz und das technische Zentrum (2007 im Rahmen des FIFA-Goal-Projekts erbaut) sowie die Korinn- und Fifan-Hallenplätze. Ich war von der Entwicklung des Sports sehr beeindruckt. Der isländische Fussball hat eine große Zukunft.

Erster Besuch auf den Färöern
10. Oktober
Ich habe meinen ersten Besuch auf den Färöern sehr genossen. Ich weihte ein Goal-Projekt (Kunstrasenplatz in der Hauptstadt Torshavn) ein. Zugegen waren auch Ministerpräsident Kaj Leo Johannesen, ehemaliger Torhüter, der für sein Land sieben Länderspiele bestritten hat, Hedin Mortensen, Bürgermeister von Torshavn, und Verbandspräsident Christian F. Andreasen. Es ist bemerkenswert, was dieses Land im Fussball erreicht hat. 10% der Bevölkerung sind registrierte Spieler.

Am FIFA-Sitz in Zürich

6. UEFA-FIFA Challenge

5. Oktober
Ich freue mich sehr, dass sowohl das Frauen- als auch das erste Männerteam gewonnen haben. Die Senioren haben bei der spannenden UEFA-FIFA Challenge 2012 im Home of FIFA unentschieden gespielt. Gratulation!

Norwegische Delegation
11. Oktober
Am Tag vor dem Spiel in der WM-Qualifikationsgruppe E zwischen der Schweiz und Norwegen in Bern besuchte eine norwegische Delegation, angeführt von Verbandspräsident Yngve Hallen, die FIFA. Teil der Delegation waren auch Mitglieder des NOK, des Handelsministeriums und des Nobel-Friedenszentrums sowie Rune Bratseth und Jan-Age Fjortoft, die mit Norwegen 1994 die Weltmeisterschaft bestritten.

Teamsitzung mit Ronaldo
11. Oktober
Ich freute mich sehr über die Teilnahme von Ronaldo in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied des Organisationskomitees für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™ an unserer Teamsitzung. Zusammen mit FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke und LOC-Betriebsdirektor Ricardo Trade informierte er über die Vorbereitung für Brasilien.

Französische Filmlegende Depardieu
19. Oktober
Mit großer Freude empfing ich im Home of FIFA den internationalen Kinostar und leidenschaftlichen Fussballfan Gérard Depardieu. Der französische Schauspieler war als Kind Torhüter. Er ist Fan von Auxerre und fiebert mit seinem Freund und Klubpräsident Gérard Bourgoin im Abbé-Deschamps-Stadion jeweils live mit. Depardieu hat FIFA.com ein Exklusiv-Interview gewährt, das Sie über den entsprechenden Link in der rechten Menüleiste aufrufen können.

Yingli-Solar-Kundenkonferenz 2012
16. Oktober
Gerne eröffnete ich im Home of FIFA die Kundenkonferenz von Yingli Solar. Yingli, Sponsor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™, will in Brasilien die umweltfreundlichste Weltmeisterschaft aller Zeiten realisieren. Yingli hat für die 20 Football-for-Hope-Zentren in Afrika topmoderne Solaranlagen geliefert.

Weitere Besucher am FIFA-Sitz

Ich durfte am FIFA-Sitz insbesondere folgende Gäste begrüßen:

• Kim Jong-il, Botschafter der Republik Korea
• Miguel Cardenal, Präsident des spanischen Sportrats
• Hein Verbruggen, IOC-Ehrenmitglied und SportAccord-Präsident
• Denis Oswald, IOC-Exekutivkomiteemitglied sowie amtierender ASOIF- und FISA-Präsident
• Francesco Ricci Bitti, ITF-Präsident und neu gewählter ASOIF-Präsident
• Gabriele Inaara Begum Aga Khan, Football-for-Hope-Botschafterin
• Offizielle und Spieler von Kristiansand Football Club, Norwegen

Weitere Veranstaltungen

IFAB-Arbeitssitzung
2. Oktober
Bei der Sitzung in Glasgow (Schottland) wurden verschiedene Themen wie Torlinientechnologie, zusätzliche Schiedsrichterassistenten und das Tragen von Kopftüchern behandelt.

Football-for-Hope-Zentrum in Ruanda
3. Oktober
Mit der Eröffnung des Kimisagara-Zentrums in Ruanda sind wir unserem Ziel von 20 Football-for-Hope-Zentren in Afrika einen weiteren Schritt näher gekommen. Das mittlerweile siebte Zentrum ist ein weiteres Vermächtnis der Kampagne der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™. Der Eröffnungsfeier in Kigali wohnten der ruandische Sport- und Kulturminister Protais Mitali und Hunderte Kinder bei.

FIFA-Botschafter Simone Farina bei Aston Villa
17. Oktober
Der italienische Fussballer und FIFA-Botschafter für Fairplay, Simone Farina, ist neu Gemeinschaftscoach bei Aston Villa. Er ist u. a. für die Entwicklung von Aston Villas Jugendprogramm für Integrität im Sport zuständig. Wir müssen unbedingt dafür sorgen, dass der Fussball sauber, transparent und ehrlich ist. An das glaubt Simone. An das glauben wir. Gratulation Simone!

FIFA-Gesundheitsprojekt in Myanmar
22. Oktober
In Myanmar feierte das FIFA-Bildungsprogramm "11 für Gesundheit" Asien-Premiere. Lehrer und Trainer aus 18 Pilotschulen aus dem ganzen Land nahmen teil und werden nun das fussballbezogene Gesundheitsprogramm umsetzen. Nach der erfolgreichen Lancierung in verschiedenen afrikanischen Ländern hoffen wir, dass das Programm in Asien einen ebenso großen Erfolg haben wird.

Seminar für mögliche WM-Schiedsrichterassistenten
29. Oktober bis 2. November
Schiedsrichterassistenten aus Afrika und Europa haben bei einem Seminar in Zürich einen weiteren Schritt Richtung FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ gemacht. Nach medizinischen Untersuchungen folgten theoretische, praktische und psychologische Einheiten.

Hätten Sie's gewusst?

Die Fussballlegenden Pelé und Sir Bobby Charlton feierten im Oktober ihren 72. bzw. 75. Geburtstag. Gratulation!

Auch FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke und Exekutivkomiteemitglied Fernando Manilal hatten in diesem Monat Geburtstag. Gratulation!

Der FC Sheffield wurde 1857 gegründet und ist mit 155 Jahren der älteste Klub der Welt.

Die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft stößt bei Sponsoren, Spielorten, Fans und Medien auf immer größeres Interesse. Nicht weniger als zwölf Mitgliedsverbände bewerben sich um das Turnier 2015.

Der dänische Fussballverband veranstaltete ein FIFA-Futsal-Seminar, um für die Entwicklung des Futsal in Dänemark eine stärkere Grundlage zu schaffen. Erfolgsrezept ist eine klare Struktur zur Futsal-Förderung.

Im Rahmen der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft fand in Baku in Aserbaidschan ein Ausbildungskurs für Frauenfussballtrainer aus Osteuropa und Zentralasien statt. 31 Trainer (20 Männer und 11 Frauen) nahmen teil.

Die Nelson Mandela Metropolitan University hat 28 Absolventen des 5. FIFA/CIES-Programms Diplome verliehen. Gratulation!

Am 8. Oktober besuchte ich in Genf den Schweizer Presseclub und den Club Diplomatique und hielt eine Rede zum Thema "Fussball ist mehr als ein Spiel".

Todesfälle

Mein Beileid geht an die Freunde und Familien von allen, die diesen Monat verstorben sind, darunter:

• Pape Diop, Senegal, ehemaliger Nationaltrainer
• León Londoño Tamayo, Kolumbien, FIFA-Ehrenmitglied
• Rafael Lesmes, Spanien, ehemaliger Spieler von Real Madrid
• Harry Valérien, Deutschland, Sportjournalist
• Thomas Madigage, Südafrika, Assistenztrainer der Bafana Bafana
• Helmut Haller, Deutschland, ehemaliger Nationalspieler
• Professor Sedick Isaacs, Südafrika, Humanist und Wissenschaftler
• Jawad Akeddar, Marokko, Spieler von Hassania Union Sport d’Agadir (HUSA)
• Affoh Korké, Togo, Mitglied des Exekutivkomitees des togolesischen Fussballverbands
• John Connelly, England, Weltmeister von 1966
• Jozef Mannaerts, Belgien, ehemaliger Nationalspieler

Demnächst

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft,Thailand
1. - 18. November

Sitzung der Kommission für rechtliche Angelegenheiten, Zürich
7. November

Sitzung der Fussballkommission, Zürich
16. November

Sitzung der Organisationskommission für den FIFA Konföderationen-Pokal, Brasilien
30. November

Für das Spiel. Für die Welt.

PS: Mehr über die Reisen und Gedanken des FIFA-Präsidenten erfahren Sie stets auf Twitter: http://twitter.com/#!/seppblatter