Vier Kandidatinnen für Wahl ins FIFA-Exekutivkomitee
© Getty Images

Für die Wahl als 25. Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees beim FIFA-Kongress am 30. und 31. Mai 2013 auf Mauritius stehen vier Kandidatinnen zur Verfügung. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Im Rahmen des Reformprozesses der FIFA und aufgrund eines Vorschlags des FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter beim Kongress 2011 in Zürich hat der Kongress 2012 in Budapest eine Änderung der FIFA-Statuten genehmigt, gemäß der eine Frau als zusätzliches Mitglied ins Exekutivkomitee gewählt werden soll.

Jede Konföderation konnte bis 31. Januar 2013 eine Kandidatin vorschlagen.

Vier Konföderationen haben eine Kandidatin zur Wahl beim diesjährigen FIFA-Kongress vorgeschlagen:

AFC: Moya Dodd

CAF: Lydia Nsekera

CONCACAF: Sonia Bien-Aime

OFC: Paula Kearns

Lydia Nsekera, Präsidentin des Fussballverbands von Burundi, Mitglied der Kommission für Frauenfussball und die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ sowie der FIFA-Organisationskommission für die Olympischen Fussballturniere, ist seit dem Kongress 2012 hinzugewähltes Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees.