Als populärste Sportart der Welt geniesst der Fussball bei adidas hohe strategische Priorität. Seit über 60 Jahren ist adidas bei der technischen Entwicklung von Schuhen, Bällen und Ausrüstung führend. Durch sein Engagement für den Sport und seine enge Beziehung zu den Athleten ist adidas aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken.

Mithilfe ihres Erfolg bei grossen Sportveranstaltungen will die Marke ihre Führungsposition im Fussball weiter ausbauen. Zu diesem Zweck entwickelt adidas fortlaufend einzigartige Qualitätsprodukte und setzt voll auf seine renommierten Sportmarketingpartner. Partner sind u. a. führende Fussballverbände (z. B. FIFA und UEFA) und ihre Wettbewerbe (FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™, UEFA EURO 2012 und 2016, UEFA Champions League), nationale Verbände (z. B. der amtierende Weltmeister Spanien sowie Deutschland, Argentinien, Russland, Mexiko, Japan, Dänemark und Griechenland), Ligen (z. B. Major League Soccer in den USA), Klubs (z. B. Real Madrid, AC Milan, FC Chelsea und FC Bayern München) und Spieler (z. B. Lionel Messi (dreifacher FIFA-Weltfussballer des Jahres), Xavi, Thomas Müller, David Villa, Nani, Robin van Persie und David Beckham).

adidas ist schon seit mehr als 40 Jahren Partner der FIFA. Seit 1970 liefert adidas für alle WM-Spiele den offiziellen Spielball. Es versteht sich von selbst, dass die Designer und Entwickler von adidas für jede FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ am perfekten Ball tüfteln. Mit innovativer Technologie und einem aufregenden, einzigartigen Design schaffen sie für jede FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ ein unverwechselbares Markenzeichen.

Die adidas-Fussbälle sind längst Legende, allen voran der Tango (1982), der erste Ball aus Leder und Polyurethan, der Azteca, der erste vollsynthetische Ball (1986), der Questra aus Polyurethan-Schaum (1994), der Tricolore (1988) mit einer Schicht aus syntaktischem Schaumstoff und der +Teamgeist (2006), der mit seinem innovativen, unverkennbaren Design und seiner Panel-Technologie Massstäbe gesetzt hat.

Neben der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ unterstützt adidas auch alle weiteren FIFA-Wettbewerbe, zum Beispiel den FIFA Konföderationen-Pokal Brasilien 2013, die FIFA U-20-Weltmeisterschaften der Männer und Frauen und die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft, um nur einige zu nennen.  Bei all diesen Wettbewerben tragen die FIFA-Offiziellen, Schiedsrichter, Freiwilligen und Teilnehmer des gesamten Jugendprogramms (Spielereskorte, Ballcrew, Fahnenträger) von Kopf bis Fuss adidas-Produkte.

Getreu der FIFA-Mission „Das Spiel entwickeln, die Welt berühren und eine bessere Zukunft gestalten“ liefert adidas zudem Material für zahlreiche Entwicklungskurse und Sozialinitiativen der FIFA weltweit.

 

Weitere Informationen zu adidas und seinen Produkten sind auf www.adidas.com, www.facebook.com/adidasfootball oder auf Twitter @adidasfootball zu finden.

 

adidas ist Teil des adidas-Konzerns, der zu den weltweit führenden Sportartikelproduzenten gehört und in den drei Kernsegmenten adidas, Reebok und TaylorMade-adidas Golf eine breite Produktepalette anbietet. Der Konzern mit Sitz in Herzogenaurach (Deutschland) beschäftigt weltweit über 46 000 Angestellte und hat 2011 einen Umsatz von etwa EUR 13,3 Milliarden erzielt.