Ausführende Organe der FIFA
© Foto-net

1. Das Exekutivkomitee entscheidet in allen Fällen, die nicht in den Zuständigkeitsbereich des Kongresses fallen oder die nach Gesetz oder Statuten nicht anderen Organen vorbehalten sind.
2. Das Exekutivkomitee tritt mindestens zweimal pro Jahr zusammen.
3. Das Exekutivkomitee wird vom Präsidenten einberufen. Auf Antrag von mindestens 13 Mitgliedern des Exekutivkomitees hat der Präsident eine Sitzung einzuberufen.
4. Das Exekutivkomitee ernennt die Vorsitzenden, Vizevorsitzenden sowie die Mitglieder der Ständigen Kommissionen.
5. Das Exekutivkomitee ernennt die Vorsitzenden, Vizevorsitzenden sowie die Mitglieder der Rechtsorgane.
6. Der Präsident erstellt die Tagesordnung. Jedes Mitglied des Exekutivkomitees hat das Recht, Tagesordnungspunkte vorzuschlagen.
7. Das Exekutivkomitee kann bei Bedarf jederzeit die Schaffung von Ad-hoc- Kommissionen beschliessen.
8. Das Exekutivkomitee ernennt die Delegierten der FIFA für den IFAB.
9. Das Exekutivkomitee erstellt die Organisationsreglemente der Ständigen Kommissionen und Ad-hoc-Kommissionen.
10. Das Exekutivkomitee ernennt und entlässt auf Vorschlag des Präsidenten den Generalsekretär. Der Generalsekretär nimmt von Amtes wegen an allen Sitzungen der Kommissionen teil.
11. Das Exekutivkomitee bestimmt den Ort und die Daten der Endrunden der FIFA-Wettbewerbe sowie die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften aus den verschiedenen Konföderationen.
12. Das Exekutivkomitee genehmigt das interne Organisationsreglement der FIFA.