Die FIFA wurde am 21. Mai 1904 in Paris von Delegierten aus Belgien, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Schweden und der Schweiz gegründet. Die Gründer schufen die ersten FIFA-Statuten zur Vereinheitlichung der Spielregeln, damit es fair und klar für alle Spieler zu machen und den Grundstein für alle zukünftigen Fussballentwicklung zu legen.