Geboren 1876, verstorben 1952 

Der Franzose Robert Guérin war die treibende Kraft hinter der FIFA-Gründung im Jahr 1904. Der Journalist der Zeitung "Le Matin" hatte durch seine Aufgabe als Geschäftsführer der Fussballabteilung des französischen Sportverbandes "Union Française des Sociétés des Sports Athlétiques" bereits erste aktive Erfahrung mit dem Fussballsport gesammelt. Er brachte die ersten sieben Gründungsmitglieder zur Unterzeichnung des Gründungsvertrags und der ersten Satzung der FIFA in Paris an einem Tisch zusammen. Am 23. Mai 1904 wurde Guérin durch den ersten FIFA-Kongress zum Präsidenten gewählt - einen Posten, den er zwei Jahre lang bekleidete. In diesem Zeitraum wurden weitere acht Nationen in die FIFA-Familie aufgenommen, darunter auch der englische Fussballverband.