FIFA-Präsident Gianni Infantino hat heute Somyot Poompanmoung, den Präsidenten des thailändischen Fussballverbands (FAT), am FIFA-Hauptsitz in Zürich empfangen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit dem FIFA-Personal unterhielten sie sich über den Stand bei der Umsetzung der Strategie zur Fussballförderung in Thailand, die die FIFA und der FAT beim Besuch des FIFA-Präsidenten in Bangkok anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des FAT im vergangenen Jahr gemeinsam erarbeitet hatten. Die Strategie umfasst Aspekte in den Bereichen Technik, Infrastruktur, Management und Marketing.

Außerdem informierte FAT-Präsident Poompanmoung Gianni Infantino über das Projekt "Come Together Towards 2026", das der Verband dank dem  FIFA-Forward-Programm und in Kooperation mit Ekkono Method Soccer Services, der Bangkok-Thonburi-Universität und dem Polizei-Krankenhaus in Bangkok lanciert hat. Das Projekt motiviert, unterstützt und fördert junge Fussballer und engagiert sich für die Schaffung einer nationalen Frauenliga und die Stärkung des thailändischen Fussballs mit dem Fernziel, dass sich das Land für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™ qualifiziert.

FIFA-Präsident Gianni Infantino lobte die Initiative: "‚Come Together Towards 2026‘ ist ein bemerkenswertes Projekt und ein tolles Beispiel dafür, worum es beim FIFA-Forward-Programm geht, nämlich durch Fussballförderung Barrieren niederzureißen und den Fussball so allen zugänglich zu machen. Ich beglückwünsche Präsident Poompanmoung und das FAT-Team zum Elan, mit dem sie dieses Projekt vorantreiben, und insbesondere zum Engagement bei der Schaffung einer nationalen Frauenliga in Thailand.“