FIFA-Präsident Gianni Infantino und der stellvertretende FIFA-Generalsekretär Zvonimir Boban luden am 8. Juni 2017 den Präsidenten Ruandas, Paul Kagame, zu einem Besuch des FIFA Welt Museums in Zürich ein.

Die Mitarbeiter des Museums führten sie durch einen 45-minütigen Rundgang zur Geschichte des Fussballs. Besonderes Augenmerk wurde auf Objekte gelegt, die einen Bezug zur Fussballgeschichte Ruandas sowie zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ und FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ haben. Ein weiterer Schwerpunkt war zu zeigen, wie das Spiel in der Lage ist, die Menschen auf der ganzen Welt zu inspirieren.

Vor nur drei Wochen hatte das Museum am internationalen Museumstag einen Vortrag organisiert zum Thema Nationenbildung und die Rolle des Fussballs in diesem Prozess in Ruanda unter dem Präsidenten Kagame in den 1990er-Jahren.

Der ruandische Präsident genoss die Tour durch die ständige Ausstellung, einem Mix von Original-Ausstellungsstücken, Geschichten, Filmen, Multimedia-Erfahrungen und interaktiven Stationen.

"Eine tolle Gelegenheit für mich, dieses wunderbare Museum zu besuchen", schrieb Präsident Kagame im Anschluss in das Gästebuch.