Nach der Verabschiedung mit 100 Prozent der Stimmen beim FIFA-Kongress in Manama (Bahrain) ist der FIFA-Tätigkeitsbericht 2016 jetzt online. Der FIFA-Tätigkeitsbericht 2016 stellt den Gesamtumfang aller Tätigkeiten dar, die von der Verwaltung der FIFA und der globalen Fussballgemeinde rund um die Welt in den Bereichen Governance, Wettbewerbe sowie Entwicklung und Förderung des Fussballs geleistet wurden. Selbstverständlich dokumentiert der Bericht auch den Reformprozess.

2016 ist als enorm wichtiges Jahr in die Geschichte der FIFA eingegangen. Nach einer schweren Krise und der Installation einer neuen Führungsriege wurden dringend benötigte Governance-Reformen eingeleitet.

Höhepunkte im jüngsten FIFA-Aktivitätsbericht:

  • WAHL: Gianni Infantino wird vom Außerordentlichen FIFA-Kongress zum neunten FIFA-Präsidenten gewählt.
  • REFORMEN: Die neuen FIFA-Statuten werden verabschiedet und ermöglichen die dringend benötigte Umstrukturierung der Fussball-Administration.
  • FIFA FORWARD: Durch das bahnbrechende Programm wird die finanzielle Unterstützung der FIFA für die Fussballförderung durch die Mitgliedsverbände mehr als verdreifacht.
  • ADMINISTRATION: Im Mai wird Fatma Samoura als erste Frau zur FIFA-Generalsekretärin ernannt.
  • MITGLIEDSVERBÄNDE: Der FIFA-Kongress beschließt die Aufnahme von Kosovo als 210. und Gibraltar als 211. FIFA-Mitglied.
  • FUSSBALL-EXEKUTIVGIPFEL: Die FIFA führt ein regelmäßig stattfindendes Forum ein, bei dem ein Ideenaustausch mit den Mitgliedsverbänden stattfindet und über die Zukunft des Fussballs diskutiert wird.
  • WETTBEWERBE: Die FIFA organisiert insgesamt acht Turniere, davon drei Frauen-Turniere, nämlich das Olympische Fussballturnier der Frauen, die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft in Jordanien sowie die FIFA U-20-Weltmeisterschaft in Papua-Neuguinea.
  • FIFA 2.0: FIFA-Präsident Gianni Infantino stellt die strategische Rahmenplanung (Roadmap) "FIFA 2.0: Vision für die Zukunft" vor.
  • DIE "THE BEST FIFA FOOTBALL AWARDS": Die individuellen Auszeichnungen für die besten Akteure im Fussball werden in neuem Format und unter Beteiligung der Fans vergeben.