Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777 - Fax: +41-(0)43.222 7879

Die Governance-Kommission fasste bei ihrer zweiten Sitzung am 12. April 2017 u. a. folgende Beschlüsse:

  1. Antrag an den Rat zur Änderung des FIFA-Governance-Reglements hinsichtlich Wählbarkeitsprüfungen und der Erklärung zu nahestehenden Parteien, insbesondere zur Stärkung und Vereinfachung der Wählbarkeitsprüfungen sowie zur Steigerung der Transparenz bei möglichen Interessenkonflikten.

  2. Antrag an den Rat zum Erlass einer FIFA-Menschenrechtspolitik, die von der Governance-Kommission in Absprache mit dem externen Beratungsausschuss für Menschenrechte und der FIFA-Administration erarbeitet wurde.

  3. Erlass und Veröffentlichung von Richtlinien zur Beobachtung der Wahlen für den FIFA-Rat, für die die Governance-Kommission zuständig ist.

  4. Erlass und Veröffentlichung von Richtlinien zur Förderung der Beteiligung von Frauen im FIFA-Rat.

Die genannten Richtlinien, die * HIER* zu finden sind, sollen die Arbeit der Governance-Kommission transparenter machen und den Konföderationen dabei helfen, die Bestimmungen und Grundsätze der FIFA einzuhalten.

Die Governance-Kommission wurde im Zuge der beim außerordentlichen FIFA-Kongress im Februar 2016 verabschiedeten Reformen gebildet. Sie beschäftigt sich mit allen FIFA-Governance-Belangen und berät und unterstützt den Rat bei diesen Fragen. Zusammen mit der ihr untergeordneten Prüfungskommission beaufsichtigt sie zudem die Wahlen für den FIFA-Rat und entscheidet über die Wählbarkeit und Zulassung von Kandidaten.

All related documents

Empfohlene Artikel