Die FIFA ist zutiefst geschockt und traurig über die Tragödie, die sich im Spiel zwischen Santa Rita de Cassia und Recreativo do Libolo im Estádio 4 de Janeiro in Uige (Angola) am Samstag, 11. Februar 2017, zugetragen hat.

"Dies ist ein sehr schmerzvoller Moment für den Fussball und unsere Gedanken sind mit den Opfern, deren Familien und allen unseren Freunden aus Angola, die gerade tief trauern und leiden müssen",  so FIFA-Präsident Gianni Infantino.