Philippe Le Floc’h ist neuer FIFA-Handelsdirektor. Die Position wurde im Rahmen der laufenden Restrukturierung der FIFA-Administration, die die Organisation stärken und nachhaltiger gestalten soll, neu geschaffen. Philippe Le Floc’h wird seine Stelle am 11. Oktober 2016 nach Beendigung seiner Tätigkeit bei der Customised Solution FZ LLC in Dubai antreten.

Als Handelsdirektor wird er alle Geschäftstätigkeiten der FIFA beaufsichtigen, sowohl die Marketing- als auch die TV-Subdivision leiten und dabei die Geschäftsentwicklung vorantreiben. Er wird direkt Marco Villiger, dem stellvertretenden Generalsekretär (Administration), unterstehen und der FIFA-Geschäftsleitung angehören. 

Philippe Le Floc’h verfügt beim Ausbau und bei der Entwicklung des TV-Geschäfts bei und der Vermarktung von Sportveranstaltungen über einen erstklassigen Leistungsausweis. Er hat schon auf der ganzen Welt gearbeitet und war u. a. für eine Konföderation und mehrere Marketingagenturen tätig, für die er Strategien entwickelte und anschließend umsetzte. Seine berufliche Laufbahn begann er als Marketingdirektor bei der UEFA, wo er die Handelssparte erfolgreich restrukturierte, indem er das Marketing- und Fernsehgeschäft aller Vereins- und Jugendwettbewerbe sowie die Medienrechte für die Europameisterschaft und die Frauen- und U-21-Wettbewerbe zwischen 2000 und 2010 verwaltete.

Philippe Le Floc’h besitzt einen Masterabschluss in Recht der Universität von Paris (Frankreich), einen Bachelorabschluss mit Auszeichnung in Recht und Politik der Universität Canterbury (Großbritannien) und einen MBA der Universität Lausanne (Schweiz). Er ist französisch-schweizerischer Doppelbürger.