Im Auditorio Nacional in Mexiko-City fand am Donnerstag, 12. Mai, die Eröffnungszeremonie des 66. FIFA-Kongresses statt. Dabei wurde in sechs Showeinlagen die Entwicklung des Fussballs in Mexiko nachgezeichnet, von den Anfängen des Maya-Ballspiels bis hin zur Gegenwart.

Die FIFA Fussball-Legenden, die am Mittwochabend im legendären Aztekenstadion ein Spiel gegen eine mexikanische All-Star-Auswahl absolviert hatten, waren ebenfalls auf der Bühne anwesend und wurden den Mitgliedsverbänden und den Ehrengästen vorgestellt. Die Fussball-Legenden sind Teil einer Initiative im Rahmen des neuen Ansatzes der FIFA, die Bindungen zu den Interessengruppen des Fussballs weiter zu stärken. Weitere Details des Programms werden am Freitag bekannt gegeben, wenn der FIFA-Kongress im Centro Banamex fortgesetzt wird.

Der jährlich stattfindende FIFA-Kongress ist das höchste Entscheidungsgremium des Weltfussballverbandes. Hier kommen alle FIFA-Mitgliedsverbände zusammen und entscheiden über die beste Form der weiteren fussballerischen Entwicklung. Der 66. FIFA-Kongress findet erstmals unter der Leitung von FIFA-Präsident Gianni Infantino statt. Die Veranstaltung wird am Freitag, 13. Mai, ab 09:10 Uhr (Ortszeit) per Livestream auf FIFA.com übertragen.