Die Jährliche Geschäftsversammlung des IFAB findet am Donnerstag, 3. November 2016, im Wembley-Stadion in London statt.

Die Rückmeldungen seitens der Beratungsgremien des IFAB dienen zur Unterstützung der Beratungen zu zahlreichen Themen bei der Versammlung, darunter vorgeschlagene Regeländerungen für 2017/18 sowie der Versuch, Handspiel-Vergehen konsistenter zu definieren. Zudem wird es täglich aktuelle Informationen zu den derzeitigen Tests mit Video-Schiedsrichterassistenten (VSA), einer vierten Auswechslung in der Verlängerung sowie Zeitstrafen (Strafbank) geben.

Die Jährliche Geschäftsversammlung des IFAB findet am Donnerstag, 3. November 2016, im Wembley-Stadion in London statt.https://t.co/WcWkzzJwuk pic.twitter.com/BskrM50yZJ

— The IFAB (@TheIFAB) 1. November 2016

Das Gremium diskutiert zudem über mögliche Ergänzungen zum Abschnitt "Änderungen" der Spielregeln und nimmt einen Vorschlag für weltweite Standards für elektronische Leistungs- und Aufzeichnungsgeräte entgegen, die im kommenden Jahr eingeführt werden.

Die Jährliche Geschäftsversammlung bereitet Themen und Materialien für die Jährliche Generalversammlung vor, die als einziges Gremium verbindliche Änderungen der Fussballspielregeln vornehmen kann. Martin Glenn, der Geschäftsführer des englischen Fussballverbandes FA, wird bei der diesjährigen Geschäftsversammlung den Vorsitz führen. Die nächste Jährliche Generalversammlung findet am Freitag, 3. März 2017, ebenfalls in London statt.