Fussball ist zweifelsohne die beliebteste Sportart der Welt. Aber weshalb wissen wir das so genau? Die Forschungsergebnisse der FIFA-Division Marketing belegen die Anziehungskraft des Fussballs rund um den Globus mit Zahlen und Fakten.

In den letzten Jahren hat die FIFA ein umfassendes Marktforschungsprogramm erarbeitet, das in bis zu 15 Märkten weltweit Trends verfolgt und Markteinblicke gewährt. So messen die FIFA und ihre Geschäftspartner weltweit den Erfolg von FIFA-Wettbewerben und die Wirkung der Marken der Geschäftspartner.

Das Forschungsprogramm umfasst drei Bereiche:

Kundenbefragung
Mit verschiedenen Umfragen wird ermittelt, wo und warum die Menschen Fussball und die FIFA-Wettbewerbe mögen. Je nach Projekt können die Umfragen von der Analyse einer bestimmten Frage im Heimmarkt der nächsten FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ bis zu repräsentativen nationalen Umfragen reichen, die weltweit durchgeführt werden.

Wettbewerbsstudien
Die FIFA-Wettbewerbe ziehen jedes Jahr Millionen Besucher an. Die FIFA legt großen Wert auf die Meinung der Besucher eines Spiels oder eines FIFA Fan Fests™, um ihre Turniere weiter zu verbessern. Je nach Wettbewerb nutzen wir unterschiedliche Forschungsmethoden, um die Einschätzungen der Fans bestmöglich einzufangen. 

Medienforschung
Zwei wichtige Aspekte werden hier analysiert: zum einen die Präsenz der FIFA-Wettbewerbe und der FIFA-Geschäftspartner in den Medien und zum anderen die Art und Weise, wie Fussballfans rund um die Welt das Fussballgeschehen verfolgen und sich einbringen. Die FIFA führt regelmäßig Erhebungen über die Berichterstattung über ihre Wettbewerbe (insbesondere im Fernsehen) durch. Ebenso wichtig für die FIFA sind die Meinung der Fans und die Darstellung der FIFA in den sozialen Medien.