Mit einer stehenden Ovation haben heute Donnerstag, 31. Mai 2007, die Delegierten der 207 anwesenden und stimmberechtigten FIFA-Mitgliedsverbände Präsident Joseph S. Blatter für eine dritte Amtsperiode bis 2011 bestätigt. Symbolisch für das neue Motto der FIFA "Für das Spiel. Für die Welt." übergab ihm ein Junge einen Globus.

Blatter dankte für das Vertrauen und rief zur Geschlossenheit auf. "Mit grosser innerer Freude nehme ich das Mandat des 57. FIFA-Kongresses an, als Präsident für den Zeitraum 2007-2011 zu amtieren. Ich bin glücklich, und zusammen werden wir vier starke Jahre für den Fussball bestreiten."

Für Punkt 15 der Tagesordnung, die Wahl des FIFA-Präsidenten, übergab der alte und neue Präsident die Führung des Kongresses an Julio Grondona (Argentinien), den amtsältesten Vizepräsidenten, und verliess den Saal. Dieser beantragte der Versammlung im Namen des Exekutivkomitees die Wiederwahl per Akklamation. Unter dem Applaus der anwesenden Delegierten und Gäste wurde der FIFA-Präsident zurück auf die Bühne gebeten und mit einer stehenden Ovation für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt.

Joseph S. Blatter ist in der 103-jährigen Geschichte der FIFA der erst achte Präsident des Weltfussballverbandes. Am 8. Juni 1998 war er in Paris erstmals an die Spitze der FIFA gewählt worden. Vier Jahre später, am 29. Mai 2002 in Seoul, bestätigten ihn die Verbände in seinem Amt. Der Ausserordentliche Kongress 2003 in Doha beschloss eine einmalige Verlängerung dieses Mandats von vier auf fünf Jahre, damit die Wahl des FIFA-Präsidenten nicht die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ tangiert und auf das Jahr nach Abschluss der Vierjahresperiode einer WM fällt.

Die bisherigen FIFA-Präsidenten:

ROBERT GUÉRIN
Frankreich, 1904-1906

DANIEL BURLEY WOOLFALL
England, 1906-1918

JULES RIMET
Frankreich, 1921-1954

RODOLPHE WILLIAM SEELDRAYERS
Belgien, 1954-1955

ARTHUR DREWRY
England, 1955-1961

SIR STANLEY ROUS
England, 1961-1974

JOÃO HAVELANGE
Brasilien, 1974-1998