Juan Antonio Samaranch, der 2010 verstorbene ehemalige Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, war einer der Ehrengäste des Jubiläumskongresses 1996 in Zürich.  In seiner Ansprache hob er die Sonderstellung des Fussballs als beliebteste Sportart der Welt hervor.und wies auf die erste Durchführung eines Olympischen Frauenturniers bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta hin.

FIFA-Präsident Havelange machte in der Folge auf die Errungenschaften des Weltfussballverbands seit seinem Amtsantritt 1974 aufmerksam und zeigte sich speziell über die kürzlich erfolgte Optimierung der Spielregeln erfreut. Vor allem die Änderung der Wettbewerbsreglemente, namentlich die Vergabe von drei anstelle von zwei Punkten für einen Sieg, hätten zu deutlich mehr Offensivfussball geführt. Der Fussball sei so spektakulärer und attraktiver geworden.

Erwähnenswert im Zusammenhang mit dem Kongress 1996 sind zweifellos folgende zwei Entscheidungen: Zum einen wurde die provisorische Mitgliedschaft des Fussballverbandes von Palästina in Einklang mit den FIFA-Statuten verabschiedet, und zum anderen erlangte der Ozeanische Kontinentalverband OFC gegen den Willen Australiens (!) die Anerkennung als offizielle Konföderation